https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Limberg

Profile

Path to the site

Deutschland / Baden-Württemberg / Freiburg, Bezirk / Emmendingen, Landkreis / Sasbach am Kaiserstuhl / Limberg

Journey Description

Von Sasbach aus Richtung Marckolsheim (Frankreich). Dabei nicht die Umgehungsstraße nehmen, sondern die Straße am Westrand der Stadt. Man fährt bis zur scharfen Linkskurve. Von hier rechts zum Steinbruch 7 (geteerter Feldweg) oder geradeaus im Straßenverlauf weiter. Nun komm man zum Rhein. Hinter dem Parkplatz noch ein kleines Stück weiter, bis man an 2-3 Häuser rechterhand kommt. Hier zweigt ein schmaler Weg rechts ab, der zu einem Parkplatz (nicht befestigt) führt. Der Weg führt über eine Brücke über einen kleinen Rheinarm (direkt bei den beiden Häusern). Von hier geht rechts ein Pfad steil den Berg hinauf. Auf diesem erreicht man die interessanten Steinbrüche II (direkt beim Beginn des Pfades rechts hinter dem Garten) und I (ca. 150 m Anstieg).

Exposure description

7 Steinbrüche (teils rekultiviert und in Weinberge verwandelt) und einige Weganschnitte.

Kind of Exposure

Quarry (old)

Geology

blasiger Nephelinbasanit mit glasiger Grundmasse und cm-großen Augit-Einsprenglingen, sog. Limburgit.

Es treten 3 Limburgitströme auf, dazwischen Schlacken und Tuffe von Olivin-Nephelinit, auch phonolithische und polygene Tuffe kommen vor. Überlagert wird der tertiäre Vulkanit von Schwemmlöß.

Die Sedimentschichten des Tertiärs enthalten Mikrofossilien. Darüber hinaus gibt es eine „versteinerungsreiche Zone“ der Mittleren Pechelbronn-Schicht mit Pflanzen- und Tierresten. Erhaltungszustand: Die Fossilien und Hölzer sind nicht hart versteinert, sondern zerfallen leicht. Knochenreste sind nur in kleinen Stücken zu finden. Reste von Säugern (Spitzmäuse, Maulwurf, Igel, Pfeifhase, kleines Nashorn), Schnecken, Schildkröten.

Entrance Restrictions

Naturschutzgebiet; es ist aber möglich, in die Brüche zu gehen.

Last Visit

10.2008

GPS Coordinates

Limberg



Limberg

WGS 84: 
Lat.: 48.15061613° N, 
Long: 7.60147509° E
WGS 84: 
Lat.: 48° 9' 2.218" N,
   Long: 7° 36' 5.31" E
Gauß-Krüger: 
R: 3396016,
 H: 5335680
Local weather information, Macrostrat geological map

Topographic Map

GK25v::7811 Wyhl.

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=182
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Limberg, Sasbach am Kaiserstuhl, Emmendingen, Freiburg, Baden-Württemberg, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (10 Images total)

Steinbruch 7 Sasbach
Views (File:
1297785684
): 2688
Steinbruch 7 Sasbach
Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 8.2001.
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Image: 1297785684
License: Usage for Mineralienatlas project only
Steinbruch 7 Sasbach

Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 8.2001.

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2011-02-15
Steinbruch 7 Sasbach
Views (File:
1297785476
): 2647
Steinbruch 7 Sasbach
Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 8.2001.
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Image: 1297785476
Rating: 8 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Steinbruch 7 Sasbach

Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 8.2001.

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2011-02-15
Limberg bei Sasbach Stbr. 1
Views (File:
1232728119
): 1953
Limberg bei Sasbach Stbr. 1
Kaiserstuhl, Baden-Württemberg. 5/85
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Image: 1232728119
License: Usage for Mineralienatlas project only
Limberg bei Sasbach Stbr. 1

Kaiserstuhl, Baden-Württemberg. 5/85

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2009-01-23

You find additional specimen at the Geolitho Museum

Detailed Description

Am Limberg, der nördlich der Ortschaft Sasbach, zwischen dem Ort und der Rheinbrücke der von Riegel (Freiburg) nach Marckolsheim/Elsass führenden Straße liegt, befinden sich einige für den Sammler interessante Steinbrüche.

Es sei gesagt, dass man Zeolithe im nördlichen Teil, Aragonit und Olivinknollen hingegen im südlichen Teil des Limberges findet. Bezüglich der Aufschlüsse und ihrer Lage sei hier die Seite www.lehrpfad.de des Naturschutzgebietes am Limberg genannt.

Die Fundstelle gehört zu den altbekannten Mineralien- und Gesteinsfundorten des Kaiserstuhls. Die sieben Steinbrüche (I-VII) am Westrand des Limberges entstanden während der Rheinbegradigung, als hier Schotter und Bruchsteine für die Böschungsbefestigung gewonnen wurden. Es handelt sich bei dem vorkommenden Gestein um den Limburgit, einen blasenreichen, porphyrischen Tephrit/Basanit.

Gut erkennbar sind in dem braunen bis braunschwarzen Gestein die bis zu 2 cm großen prismatischen Titanaugit-Kristalle. Die Grundmasse ist häufig glasartig, als weitere Einsprenglinge kommen noch Olivine vor, die meist aber sekundär in ein amorphes Gemenge mit Fe-Hydroxiden (Iddingsit) umgewandelt sind. In den Blasen kommen häufig glitzernde Krusten von Zeolithen (Faujasit, Offretit, Erionit, Phillipsit), Calcit und Opal vor. Auf Klüften treten Aragonit, Opal (Hyalith) und Calcitsinter auf.

Beim Limberg handelt es sich um einen der jüngsten Vulkane des Kaiserstuhls. Das Gestein ist der essexitischen Familie zuzuordnen. Der Limberg wird von drei Limburgitströmen (Lambda 1-3) aufgebaut, zwischen denen sich jeweils eine rotbraune Schweißschlacken- und Tuffschicht aus Olivin-Nephelinit (Beta 1+2) befindet. Diese Abfolge ist in den Steinbrüchen aufgeschlossen. Von Osten her wurde der Limburgit von den Bombentuffen des Lützelberges überlagert. Man findet hier auch Olivinbomben.

Im Steinbruch VII befindet sich eine Störung, an der der Lützelbergtuff aufgeschlossen ist. Jüngste Ablagerung ist Schwemmlöß der jüngsten Eiszeit, der einst den ganzen Limberg überdeckte. Man findet ihn entlang der Wege anstehend.

Fundmöglichkeiten

Die Steinbrüche liegen heute alle im Naturschutzgebiet, das den gesamten bewaldeten Bereich des Limberges umfasst. Funde der häufigen Minerale (Zeolithe, Calcit, Hyalit, Augit) sind zwar ohne Weiteres möglich, doch sollte man bei der Suche immer bedenken, sich dem Naturschutz entsprechend zu verhalten. Sucht man nach Zeolithen und Augit, so kann man ohne weiteres auf einen Hammer verzichten. Auf das Zertrümmern größerer Steinbrocken sollte verzichtet werden.

Hier sei der Wortlaut der offiziellen Webseite www.lehrpfad.de des Naturschutzgebietes Limberg angeführt: "Besucher, die spezielles Interesse an Gesteinsstücken haben, finden Lesestücke im allgemeinen am Fuß der Halden. Das Herausbrechen von Gesteinen und Mineralien aus Aufschlüssen bedarf einer besonderen naturschutzrechtlichen Ausnahmegenehmigung".Bitte halten sie sich daran!!

Bemerkung:

Das Mineral "Erionit" ist aus der Liste gestrichen worden!

Mineral images (81 Images total)

Phillipsit
Views (File:
1397320680
): 603
Phillipsit
Prismatische farblose Kristalle als Vierlingszwilling, BB = 4,5 mm, Fundort: Limberg, Sasbach I, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland.
Copyright: Hannes Osterhammer; Contribution: Münchener Micromounter
Collection: Lithothek der Münchener Micromounter, Collection number: A017636, Donator: Manfred Seitz
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Phillipsite series
Image: 1397320680
License: Usage for Mineralienatlas project only
Phillipsit (SNr: A017636)

Prismatische farblose Kristalle als Vierlingszwilling, BB = 4,5 mm, Fundort: Limberg, Sasbach I, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland.

Collection: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Contribution: Münchener Micromounter 2014-04-12
More   MF 
Calcit
Views (File:
1713608289
): 31
Calcit
Limberg, Sasbach am Kaiserstuhl, Bildbreite 4 mm
Copyright: Reinhold; Contribution: Reinhold
Collection: Reinhold, Collection number: 4604
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Calcite
Image: 1713608289
License: Usage for Mineralienatlas project only
Calcit (SNr: 4604)

Limberg, Sasbach am Kaiserstuhl, Bildbreite 4 mm

Collection: Reinhold
Copyright: Reinhold
Contribution: Reinhold 2024-04-20
More   MF 
Augit
Views (File:
1692362041
): 55
Augit
Limberg, Sasbach am Kaiserstuhl, Bildbreite 5 mm
Copyright: Reinhold; Contribution: Reinhold
Collection: Reinhold, Collection number: 338
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Augite
Image: 1692362041
License: Usage for Mineralienatlas project only
Augit (SNr: 338)

Limberg, Sasbach am Kaiserstuhl, Bildbreite 5 mm

Collection: Reinhold
Copyright: Reinhold
Contribution: Reinhold 2023-08-18
More   MF 

Minerals (Count: 36)

Rock images (6 Images total)

Limburgit mit Offretit und Phillipsit (Drusen)
Views (File:
1442171356
): 2134
Limburgit mit Offretit und Phillipsit (Drusen)
Stbr.1, Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 9.2015
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Rock: Limburgite
Image: 1442171356
License: Usage for Mineralienatlas project only
Limburgit mit Offretit und Phillipsit (Drusen)

Stbr.1, Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 9.2015

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2015-09-13
More   RF 
Limburgit
Views (File:
1232457515
): 3955
Limburgit
Deutschland/Baden-Württemberg/Kaiserstuhl/Sasbach/Limberg
Copyright: Goethe-Universität Frankfurt am Main; Contribution: Stefan
Collection: Gesteinslehrsammlung, Collection number: 019
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Rock: Limburgite
Image: 1232457515
Rating: 9.5 (votes: 2)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Limburgit (SNr: 019)

Deutschland/Baden-Württemberg/Kaiserstuhl/Sasbach/Limberg

Collection: Gesteinslehrsammlung
Copyright: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Contribution: Stefan 2009-01-20
More   RF 
Olivin-Nephelinit Bombe
Views (File:
1442171552
): 1428
Olivin-Nephelinit Bombe
Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 9.2015,
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Rock: Olivine-Nephelinite
Image: 1442171552
License: Usage for Mineralienatlas project only
Olivin-Nephelinit Bombe

Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 9.2015,

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2015-09-13
More   RF 

Rocks (Count: 18)

Fossils (Count: 12)

Subsidiary Pages

External links

wiki Limberg (Kaiserstuhl)

Reference- and Source indication, Literature

Quellenangaben

  • Walchener, F.A. (1823). Min.-Chem. Untersuchung des Hyalosiderits, eines neuen Minerals. J. Chem.Phys. XXXIX, S.65-80. (Typ-Publ.)
  • Damour, A. (1842). Faujasit-Na. Ann.Mines ser. 4, 1, 395. Orig. Name: Faujasit. (Typ-Publ.)
  • Söllner, J.: Ueber den geologischen Aufbau des Limberges bei Sasbach am Kaiserstuhl und über das Auftreten tertiärer Sedimente daselbst. Mit Beilage, zeigt 6 Profile. Mitteilungen der Großh. Badischen Gelogischen Landesanstalt VII.Band, 1.Heft (1912) S. 313-358.
  • JÖRG, E. (1951): Die tertiären Sedimente des Limbergs bei Sasbach am Kaiserstuhl. N.Jb.Geol. Pal., Mh., Stuttgart.
  • Fricke, G. (1965). Hyalit und seine verschiedenen Formen vom Limberg bei Sasbach am Kaiserstuhl. Aufschluss, Jg.16, Nr.10, S.254-56.
  • Rinaldi, R., Smith, J. V. & Jung, G. (1975): Chemistry and paragenesis of faujasite, phillipsite and offretite from Sasbach, Kaiserstuhl, Germany. N. Jb. Miner. Mh., 433-43.
  • Hentschel, G. (1976). Die Zeolithe im Limburgit von Sasbach/Kaiserstuhl. Aufschluss, Jg.27, Nr.7/8, S.285-88.
  • Offermann, E. (1977). Kaiserstuhlmineralien - fotografiert. Schw. Strahler, Nr.5, S.190-98.
  • Glas, M. & H. Schmeltzer (1977). Mineral-Fundstellen Baden Württemberg, Bd.3, Weise Verlag, München, S.94-95.
  • Wimmenauer, W. (1978). Limberg und Lützelberg aus geologischer und mineralogischer Sicht. Buch: Naturschutzgebiet Limberg am Kaiserstuhl, S.41-54.
  • Betz, V., Lieber, W. & Weninger, H. (1978). Zeolith-Fundorte. Lapis, Jg.3, Nr.1, S.38.
  • Ohmert, W. (1981). Fossilfunde aus der Freiburger Umgebung. Aufschluss, Jg.32, Nr.9, S.379-90.
  • Fricke, G. (1988). Der Kaiserstuhl und seine Minerale. Aufschluss, Jg.39, Nr.2, S.65-86.
  • Coombs, D.S. et al. (1998). Faujasit-Mg, Faujasite-Na. Eur.J.Min. 10, 1037-81. (Umben.= IMA-CNMMN, Subcom. Zeolites) (Typ-Publ.)
  • Thomas Huth & Baldur Junker. Geotouristische Karte von Baden-Württemberg - Schwarzwald mit Umgebung. LA Geol., Rohstoffe und Bergbau Baden-Württemb. 2004. S.214. ISBN: 3-00-014219-3.
  • Betz, V. (2005). Ein Beitrag zur Morphologie, Paragenese und Geschichte der Zeolithe vom Limberg bei Sasbach / Kaiserstuhl. Aufschluss, Jg.56, Nr.4, S.235-50.
  • WEISENBERGER, T. & SPÜRGIN, S. (2009): Zeolites in alkaline rocks of the Kaiserstuhl Volcanic Complex, SW Germany – new microprobe investigation and the relationship of zeolite mineralogy to the host rock. Geol. Belgica, 12, 75-91.
  • Grapes, R. & Keller, J. (2010). Fe2+-dominant rhönite in undersaturated alkaline basaltic rocks, Kaiserstuhl volcanic complex, Upper Rhine Graben, SW Germany. Eur.J.Min., 22, S.285-92.
  • Betz, V. (2012). Hyalosiderit und Augit vom Limberg bei Sasbach, Kaiserstuhl. Lapis, Jg.37, Nr.5, S.33-36.
  • R. Treiber (2014). Vulkangesteine & Mineralien im Kaiserstuhl. Naturzentrum Kaiserstuhl, Ihringen, 64 S.
  • Schumacher, H.-J. (2015). Nachexkursion: Kaiserstuhl. Aktuell - Beilage "der Aufschluss", Jg.66, H.6, S.14-15.
  • Marzi, E. & S. Spürgin (2017). Merlinoit aus dem Kaiserstuhl. Lapis, Jg.42, H.5, S. 12-23.

Autor:

Offers

Geolitho Marketplace, by and for collectors - search for Mineral, Rocks and Fossils from this location

IDs

GUSID (Global unique identifier short form) T5ZT6PZ91UaGjXcTQw4UdA
GUID (Global unique identifier) E853964F-7DF6-46D5-868D-7713430E1474
Database ID 182