'._('einklappen').'
 

Fuchsbau

Profile

Path to the site

Deutschland / Bayern / Oberfranken, Bezirk / Wunsiedel im Fichtelgebirge, Landkreis / Leupoldsdorf / Fuchsbau

Jour­ney De­scrip­tion

Das Steinbruchgelände erreicht man in einer halben Stunde über den sogenannten Fuchsbauweg von der Ortschaft Leupoldsdorferhammer aus.

Ex­po­sure de­scrip­tion

Die Waldabteilung "Fuchsbau" befindet sich am Südosthang des Schneebergmassivs. Dort westlich der Ortschaft Leupoldsdorf, waren bis Ende der sechziger Jahre mehrere Steinbrüche in Betrieb.

Kind of Ex­po­sure

Quarry (old)

Ge­ol­o­gy

Abgebaut wurde hier der sogenannte Zinngranit, ein sehr reiner Orthoklasgranit mit viel Muskovit und wenig Biotit. Der westlichste der sieben Steinbrüche, der Aufschluss der Firma Kastl, brachte die Mehrzahl der Pegmatitdrusen zutage.

En­trance Re­stric­tions

Seit 1984 ist das Mineraliensammeln im neugeschaffenen Naturdenkmal "Fuchsbau" entgültig untersagt, um der Sammeltätigkeit mit Benzinbohrern und Hydraulikhebern ein Ende zu setzen und der Nachwelt einen Aufschluß im Zinngranit zu erhalten.

GPS Co­or­d­i­nates

Fuchsbau



Fuchsbau

WGS 84: 
Lat.: 50.02973394° N, 
Long: 11.90225234° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 1' 47.042" N,
   Long: 11° 54' 8.108" E
Gauß-Krüger: 
R: 4493102,
 H: 5543717
Local weather information, Macrostrat geological map

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=4094
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Fuchsbau, Leupoldsdorf, Wunsiedel im Fichtelgebirge, Oberfranken, Bayern, DE
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (6 Images total)

Fuchsbau-Steinbrüche
Views (Image: 1542276744): 649
Fuchsbau-Steinbrüche

Alter Brotzeitplatz der Steinbrucharbeiter; Geo-Lehrpfad am Fuchsbau.

Copyright: Rockhounder
Contribution: Rockhounder 2018-11-15
Fuchsbau-Steinbrüche
Views (Image: 1542276619): 665
Fuchsbau-Steinbrüche

Unterstand der Steinbrucharbeiter; Geo-Lehrpfad am Fuchsbau.

Copyright: Rockhounder
Contribution: Rockhounder 2018-11-15
Fuchsbau-Steinbrüche
Views (Image: 1542276479): 657
Fuchsbau-Steinbrüche

Alte Pulverkammer am; Geo-Lehrpfad am Fuchsbau.

Copyright: Rockhounder
Contribution: Rockhounder 2018-11-15

Minerals (Count: 49)

Mineral images (37 Images total)

Goyazit
Views (Image: 1363636973): 696
Goyazit (SNr: 0599)

Tafelige gelblicher Kristall, BB=6mm, Fundort: Kastlbruch, Fuchsbau, Leupoldsdorf, Fichtelgebirge, Bayern, Deutschland.

Collection: Manfred Früchtl
Copyright: Manfred Früchtl
Contribution: Manfred Früchtl 2013-03-18
More   MF 
Fluorit in Quarz
Views (Image: 1525866099): 818
Fluorit in Quarz

Fuchsbau, Fichtelgebirge, Bildbreite 2mm

Collection: Georg Prock
Copyright: Georg Prock
Contribution: Gepro 2018-05-09
More   MF 
Metatorbernit
Views (Image: 1102619327): 1419
Metatorbernit

Metatorbernit x, 12 mm Kantenlänge; Fundort: Fuchsbau, Fichtelgebirge, Bayern

Copyright: berthold
Contribution: Mineralienatlas 2004-12-09
More   MF 

Rocks (Count: 3)

Subsidiary Pages

Reference- and Source indication, Literature

Literatur:

  • Kerschensteiner, F. (1959). Die Granitbrüche des 'Fuchsbau' - Ein Fundbericht aus dem Fichtelgebirge. Aufschluss, Jg.10, Nr.5, S.105-07.
  • Ziehr, H. (1960). Erzvorkommen im Fichtelgebirge und in der Münchberger Gneismasse. Aufschluss, Jg.11, Nr.5/6, S.118-27.
  • Strunz, H. (1960). Die Kluft- und Drusenmineralien der Fichtelgebirgsgranite. Aufschluss, Jg.11, Nr.9, S.233-52.
  • Ziehr, H. (1960). Erzvorkommen im Fichtelgebirge und in der Münchberger Gneismasse. Aufschluss, Sonderb.8, S.41-50.
  • Hippmann, H. & Hippmann, H. (1975). Neue Mineralienfunde vom 'Fuchsbau' im Fichtelgebirge. Aufschluss, Jg.26, Nr.2, S.88-92.
  • Pfaffl, F.A. (1983). Topas aus dem Fichtelgebirge. Min.-Mag., Jg.7, H.4, S.183-85.
  • Lapis Red. (1985). Lapis Aktuell: Absolutes Sammelverbot am Fuchsbau im Fichtelgebirge. Lapis, Jg.10, Nr.1, S.5.
  • Hirschmann, G. (1985). Die Mineralien vom Fuchsbau. Lapis, Jg.10, Nr.7, S.15-26.
  • Guba, H. (1990). Als der 'Fuchsbau' noch nicht unter Naturschutz stand. Mineralienfreund, Jg.28, Nr.3, S.51-52.
  • Meier, S. (2002). Seltene Phosphat-Mineralien aus dem Fichtelgebirge und der Oberpfalz. Lapis, Jg.27, Nr.2, S.32-34.
  • Ehem. Fuchsbau - Steinbrüche NW von Tröstau, https://www.umweltatlas.bayern.de/mapapps/resources/reports/geotope/generateBericht.pdf?additionallayerfieldvalue=479A017
  • Zinngräben W vom Steinbruch Fuchsbau, https://www.umweltatlas.bayern.de/mapapps/resources/reports/geotope/generateBericht.pdf?additionallayerfieldvalue=479G004

Einordnung