https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Raibl-Formation (Raibler Schichten)

Additional Functions

Grouping

Stratigraphic unit type

Formation

Belonging to

Alpine Trias



Oberostalpin  ⇒ Nördliche Kalkalpen  ⇒ Tirolikum

Former name

Raibler Band

Raibler Schichten

Detailed description

Man spricht auch vom Raibler Band oder der Raibl-Formation. Darunter versteht man eine lithiostratigraphische Formation aus dem oberen Trias in den Alpen. Sie erstreckt sich fast über den gesamten Alpenraum.

Sie sind als Sedimentablagerungen des Karniums (untere Stufe des oberen Trias) zu verstehen. Kennzeichenend ist ein großes Spektrum der verschiedenartigen Sedimente mit einem mehrfachen Wechsel von Kalk, Dolomit, Mergel und klastischen Sedimenten (Schieferton und Sandstein). Daneben kommen auch Evaporite und Rauwacken vor. Typlokalität ist Raibl in der ital. Region Friaul-Julisch Venetien.

Die große Verschiedenheit der Schichten wird erklärt durch mehrfache Folgen von Meeresrückzug und erneut einsetzender Überflutung. In flachen Uferbereichen konnten sich leichter schwerere Sedimente absetzen, sodaß in Abhängigkeit von der Entfernung sich die Sedimentation entsprechend veränderte. In flachen Bereichen konnte sich die Salzkonzentration erhöhen und es bildete sich leicht Kalk, Dolomit, Gips und Salz.

Die Südalpinen Raibler Schichten unterscheiden sich deutlich von den Nordalpinen. Dunkle fisch- und pflanzenreiche Schiefer sind stärker im S Teil zu finden.

Die Dicke der Raibler Schichten schwanken zwischen wenigen Zehner-Metern (Laber-Gebirge:40 m) und 550 m (Wamberger Sattelzone).

Physikalische Angaben

Entstehungszeitraum in Million Jahren (Ma)

Start age: 228 Ma - End age: 216.5 Ma
Phanerozoic
(Phanerozoikum)
Mesozoic
(Mesozoikum)
Triassic
(Trias)
Upper/Late Triassic
(Obere Trias)
Norian
(Nor)
Carnian
(Karn)
208.5
227
227
237

Reference- and Source indication, Literature

Literatur:

  • Jerz, H. (1964). Zur Paläogeographie der Raibler Schichten in den westlichen Nordalpen. Zeitschr. D. Geol. Ges. Bd.116, S.427-39.
  • Jerz, H. (1966). Untersuchungen über Stoffbestand, Bildungsbedingungen und Paläogeographie der Raibler Schichten zwischen Lech und Inn (N Kalkalpen), Geol. Bavarica, Bd.56, Hrs. Bayer. Geol. LA, München, S.9.
  • Wolfgang Harsch (1968). Lithofazielle, sedimentologische und paläogeographische Untersuchungen in den Raibler Schichten der N Kalkalpen zwischen Fernpass und Rhein sowie verschiedener Vorkommen in Graubünden. Diss., München, S.46.
  • Olaf Kraus (1969): Die Raibler Schichten des Drauzuges (Südliche Kalkalpen). Lithofazielle, sedimentpetrographische und paläogeographische Untersuchungen. In: Jb. Geol. BA. Bd.112, Wien, S.82.
  • Fridolin Purtscheller (1978). Ötztaler und Stubaier Alpen, Slg. Geol. Führer, Bd.53, 2. Aufl., Verlag Gebr. Borntraeger, Berlin-Stuttgart, ISBN 3-443-15022-5, S.31.
  • Rainer Brandner (1983). Meeresspiegelschwankungen und Tektonik in der Trias der NW-Tethys, Habil., Innsbruck, S.32f.
  • Schulz, O. (1983). Pb−Zn−Erz in der Kiesonkolithbank (Grenze Wettersteinkalk/ Raibler Schichten) der Lagerstätte Bleiberg-Kreuth. Miner. Petrol., Bd.32, Nr.2-3, S.135-51.
  • Karl Krainer (1985). Beitrag zur Mikrofazies, Geochemie und Paläogeographie der Raibler Schichten der östlichen Gailtaler Alpen (Raum Bleiberg - Rubland) und des Karwendel (Raum Lafatsch/Tirol), Arch. f. Lagerst.forsch., Bd.6, Geol. B.-A., Wien, S.129-33.
  • Otto F. Geyer (1993). Die Südalpen zwischen Gardasee und Friaul. Slg. geol. Führer, Bd.86, Verlag Borntraeger, Berlin-Stuttgart, ISBN 3-443-15060-8, S.112.
  • Strasser, M. (2008). "Stinkquarze" im Gips der Raibler-Schichten, Lechtal, Tirol. Lapis, Jg.33, Nr.11, S.40-41.
  • Strasser, M. (2008). Cephalopoden aus den Raibler Schichten in Nordtirol. Schw. Strahler, Nr.4, S.24-25.
  • Bucher Gruppe (2010). Südliche Kalkalpen: Hauptdolomit, Raibler Schichten, Wettersteinkalk, Bachergebirge, Karawanken, Friauler Dolomiten, Werfen-Formation. Verlag General Books LLC, 2010. 82 S. ISBN 1159321213, 9781159321215

Weblinks:

Bearbeiter:

Stratigraphic assignments (1)

Localities (25)

Refresh list | Fold level: 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - Unfold allActuality: 11. Jul 2024 - 12:25:05

Locations with GPS information