https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

† Lepidodendron

Lepidodendron

Additional Functions

Pictures (16 Images total)

Lepidodendron
Views (Image: 1145701338): 3555
Lepidodendron  D

Alter: Karbon; Fundort: Bergehalde Emil-Mayrisch

Copyright: bardenoki
Contribution: bardenoki 2006-04-22
Locality: Emil-Mayrisch / Aldenhoven / Düren, Kreis / Köln, Bezirk / Nordrhein-Westfalen / Deutschland
Lepidodendron sp.
Views (Image: 1291209461): 1616
Lepidodendron sp.

Zweige eines Schuppenbaumes; Abmessung: 38x28x6 cm; Deutschland, Saarland, Schiffweiler, Landsweiler Grube Reden

Collection: Zentrum für Biodokumentation (ZfB)
Copyright: loparit
Contribution: loparit 2010-12-01
Locality: Grube Reden / Landsweiler / Schiffweiler / Neunkirchen, Landkreis / Saarland / Deutschland
Lepidodendron/Querschnitt
Views (Image: 1316344658): 2378
Lepidodendron/Querschnitt

Größe: 7,8 x 6,5 cm; Fundort: Felder zw. Torno-Leippe, Hoyerswerda-Bereich, Sachsen, Deutschland

Collection: Lausitz
Copyright: Lausitz
Contribution: Lausitz 2011-09-18
Locality: Leippe-Torno / Lauta / Bautzen, Landkreis / Sachsen / Deutschland
Rindenabdruck eines Schuppenbaumes
Views (Image: 1188743873): 4264
Rindenabdruck eines Schuppenbaumes

Fund Halde Plötz; Rindenabdruck eines Lepidodendron (Schuppenbaum); Größe: 10 x 5 cm

Collection: Marian Timpe
Copyright: Marian Timpe
Contribution: gnoisi 2007-09-02
Locality: Steinkohlenwerk Plötz / Saalekreis / Sachsen-Anhalt / Deutschland
Lepidodendron
Views (Image: 1145701286): 4052
Lepidodendron

Alter: Karbon Fundort: Bergehalde Emil-Mayrisch

Copyright: bardenoki
Contribution: bardenoki 2006-04-22
Locality: Emil-Mayrisch / Aldenhoven / Düren, Kreis / Köln, Bezirk / Nordrhein-Westfalen / Deutschland
Lepidodendron sp.
Views (Image: 1360783831): 2099
Lepidodendron sp.

Größe: 12,5 x 6,0 x 3,2 cm; Fundort: Schyglowitz, Czerwionka, Oberschlesien, Polen

Copyright: Mingems
Contribution: slugslayer 2013-02-13
Locality: Schyglowitz (Szczyglowice) Grube / Czerwionka-Leschczin (Czerwionka-Leszczyny) / Rybnicki, Powiat / Schlesien (Oberschlesien; Slaskie), Woiwodschaft / Polen

Grouping

Belong­ing to

Gaeabionta  ⇒ Domäne: Eukaryota  ⇒ Reich: Plantae  ⇒ Unterreich: Viridaeplantae  ⇒ Infrareich: Streptophyta  ⇒ Stamm: Tracheophyta  ⇒ Unterstamm: Lycophytina  ⇒ Klasse: Lycopodiopsida  ⇒ Ordnung: Lepidodendrales  ⇒ Familie: Lepidodendraceae

Taxo­nomic seg­ment

Gattung

This mentioned taxonomy is an attempt to make an conclusive assignment from the different classifications of various scientists. Because the taxonomy may change due to the latest investigative methods and other findings, our map is a guide only.

Name from

Corre­spond­ing author (Name, Year)

Sternberg, 1820

Other languages

scientific

Lepidodendron

German

Schuppenbäume

Alternative Name

scientific

Aspidiaria

Presl, 1838
Ref.: H. N. Andrews. 1970. Index of Generic Names of Fossil Plants, 1820-1965. Geological Survey Bulletin

scientific

Sagenaria

Brongniart, 1822
Ref.: H. N. Andrews. 1970. Index of Generic Names of Fossil Plants, 1820-1965. Geological Survey Bulletin

Detailed description

Schuppenbäume (Lepidodendron) wurden bis zu 40 m hoch, der Stammdurchmesser betrug bis 2 m. Die Krone war mehr oder weniger regelmäßig gabelig und verzweigt.

Der Name wurde aus den artspezifischen schuppenähnlichen, rhombenähnlichen Blattpolstern (Blattnarben), die nach dem Abfallen der Blätter entstehen und den Stämmen eine charakteristische Oberfläche verleihen, abgeleitet

Das heute als Holz bezeichnete Material, welches bei rezenten Baumarten einen Großteil des Stammes ausmacht, hat bei Lepidodendron nur ca. 25% des Stammes ausgemacht. Die Bäume bestanden zum Großteil aus einer mächtigen Rinde, die durch das Phellogen (Bildungsgewebe) welches nach innen Zellen absondert, gebildet wurde. Die Lepidodendrales werden deshalb auch als "Rindenbäume" bezeichnet. Bei rezenten (lebenden) Arten findet sich dies noch bei Schachtelhalmen, mit denen die Schuppenbäume - allerdings nur sehr entfernt - verwandt sind.

Lepidodendron-Arten dominierten das gesamte Karbon der Nordhemisphäre. Nur wenige Arten scheinen noch das Perm erreicht zu haben.

Die Heimat vieler Schuppenbäume waren vermutlich nasse, moorige Standorte bei tropischem oder subtropischem Klima. Überreste der Bäume können in Steinkohle gefunden werden.

Lebenszeitraum in Million Jahren (Ma)

Start age: 382.7 Ma - End age: 208.5 Ma
203.6
237
251.1
265.8
275.6
299
311.7
345.3
385.3
Norian
Carnian
Ladinian
Anisian
Olenekian
Induan
Changhsingian
Wuchiapingian
Capitanian
Wordian
Roadian
Kungurian
Artinskian
Sakmarian
Asselian
Gzhelian
Kasimovian
Moscovian
Bashkirian
Serpukhovian
Visean
Tournaisian
Famennian
Frasnian
Upper/Late Triassic
Middle Triassic
Lower/Early Triassic
Lopingian
Guadalupian
Cisuralian
Pennsylvanian
Mississippian
Upper Devonian
Triassic
Permian
Carboniferous
Devonian

Reference- and Source indication, Literature

Next lower taxonomy level

On the same taxonomic level (siblings) (Count: 11)

Taxonomic assignment (5)

Occurrences (36)

Locations with GPS information

References by PBDB, License: CC BY

  • D. L. Dilcher, 2005 - Fossil plants from the Union Chapel Mine, Alabama - Alabama Paleontological Society Monograph (1), 153-168 (book/book chapter, English)
  • H. N. Andrews, 1970 - Index of Generic Names of Fossil Plants, 1820-1965 - Geological Survey Bulletin (), 1-354 (serial monograph, English)
  • V. A. Chachlov, 1948 - Plant remains from the South-Eastern part of Minusa basin - Trudy Tomskogo Gosudarstvennogo Universiteta (99), 183-200 (journal article, Russian)