'._('einklappen').'
 

Königswasser

Königswasser ist eine sehr stark oxidierend wirkende Mischung aus einem Teil konz. Salpetersäure und drei Teilen konz. Salzsäure. Das Gemisch ist so stark, dass es sogar den König der Metalle, das Gold, auflösen kann. Die Reaktion erfolgt nach folgender Gleichung:

HNO3 + 3 HCl → NOCl + 2 <Cl> + 2 H2O
Au + NOCl + 2 <Cl> → AuCl3 + NO

Die für die hohe Oxidationskraft des Königswassers verantwortlichen Komponenten Nitrosylchlorid NOCl und Chlor-Radikale sind bei gewöhnlicher Temperatur nicht besonders lange stabil. Daher muss Königswasser direkt vor der Verwendung aus Salpetersäure und Salzsäure hergestellt werden.

Neben Gold lösen sich noch weitere Edelmetalle in Königswasser:


Literatur:

  • A.F. Hollemann & N. Wiberg. Lehrbuch der Anorganischen Chemie. 91.-100. Aufl. W. de Gruyter, Berlin, New York. 1985. S.603.

Weblinks:


  • Verfasser: Hg

Einordnung