https://www.mineral-bosse.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

Bryce Canyon

Profile

Path to the site

USA / Utah / Garfield Co. / Paunsaugunt Plateau / Bryce Canyon

Journey Description

Der Park ist vor Ort ausgeschildert und detaillierte Anfahrtsbeschreibungen sind frei zugänglich im WWW zu erhalten.

Exposure description

Natürlicher Erosionsaufschluss, Sehenswürdigkeit - keine Sammelmöglichkeit!

Geology

Claron Kalkstein im Paunsaugunt Plateau

Entrance Restrictions

Eintrittspreis (25$ für PKW oder $12 für Personen; Stand 2010), geöffnet 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr.

Das Sammeln von Fossilien und Minralien ist im Nationalpark verboten!

Last Visit

März 2010

GPS Coordinates

Bryce Canyon



Bryce Canyon

WGS 84: 
Lat.: 37.61444722° N, 
Long: 112.16414167° W
WGS 84: 
Lat.: 37° 36' 52.01" N,
   Long: 112° 9' 50.91" W
Local weather information, Macrostrat geological map

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=18212
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

Bryce Canyon, Paunsaugunt Plateau, Garfield Co., Utah, US
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (22 Images total)

Canyon Türme - Claron Kalksteinformation
Views (File:
1645287706
): 95
Canyon Türme - Claron Kalksteinformation
Bryce Canyon, Paunsaugunt Plateau, Garfield Co., Utah, US
Copyright: harzer; Contribution: harzer
Collection: harzer
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Image: 1645287706
License: Usage for Mineralienatlas project only
Canyon Türme - Claron Kalksteinformation

Bryce Canyon, Paunsaugunt Plateau, Garfield Co., Utah, US

Collection: harzer
Copyright: harzer
Contribution: harzer 2022-02-19
Panoramablick im Sommer
Views (File:
1645287392
): 45
Panoramablick im Sommer
Bryce Canyon, Paunsaugunt Plateau, Garfield Co., Utah, US
Copyright: harzer; Contribution: harzer
Collection: harzer
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Image: 1645287392
Rating: 9 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Panoramablick im Sommer

Bryce Canyon, Paunsaugunt Plateau, Garfield Co., Utah, US

Collection: harzer
Copyright: harzer
Contribution: harzer 2022-02-19
Natural Bridge (Natürliche Brücke)
Views (File:
1267898702
): 1126
Natural Bridge (Natürliche Brücke)
im Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010
Copyright: Stefan; Contribution: Stefan
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Image: 1267898702
License: Usage for Mineralienatlas project only
Natural Bridge (Natürliche Brücke)

im Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010

Copyright: Stefan
Contribution: Stefan 2010-03-06
Amphitheater
Views (File:
1267863692
): 233
Amphitheater
Bryce Canyon Nationalpark, Feb. 2010
Copyright: Stefan; Contribution: Stefan
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Image: 1267863692
Rating: 8.5 (votes: 2)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Amphitheater

Bryce Canyon Nationalpark, Feb. 2010

Copyright: Stefan
Contribution: Stefan 2010-03-06
Natural Bridge (Natürliche Brücke)
Views (File:
1267902726
): 1105
Natural Bridge (Natürliche Brücke)
im Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010
Copyright: Stefan; Contribution: Stefan
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Image: 1267902726
Rating: 7.67 (votes: 3)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Natural Bridge (Natürliche Brücke)

im Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010

Copyright: Stefan
Contribution: Stefan 2010-03-06

Detailed Description

Hoodoos  im Amphitheater
Hoodoos im Amphitheater
Bryce Canyon Nationalpark, Feb. 2010
Copyright: Stefan; Contribution: Stefan
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Encyclopedia: Hoodoo
Image: 1267863407
Rating: 8.67 (votes: 6)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Hoodoos im Amphitheater

Bryce Canyon Nationalpark, Feb. 2010

Stefan

Geologisches

Der Bryce-Canyon-Nationalpark liegt zwischen 2400 und knapp 2800 m Höhe im Südwesten Utahs. Anders als der Grand Canyon ist der Bryce Canyon nicht durch einen Fluss entstanden sondern ein natürliches Amphitheater als Produkt der Erosion aus Wasser, Frost und Wind, welche die sog. Hoodoos geformt haben. Er ist nur eines von vielen Hufeisen-förmigen Amphitheatern, die am Rande des Paunsaugunt Plateau entstanden sind. Die in der Nähe liegenden Hoodoos des Red Canyon sind denen des Bryce Canyon sehr ähnlich, bilden im Gegensatz aber keine Amphitheater.

Der Bryce Canyon ist der sichtbare Aufschluss der Pink Cliffs im Paunsaugunt Plateau, dem oberen, sichtbarem Teil einer großen geologischen Treppe der sog. Grand Staircase.

Der Nordamerikanische Kontinent war vor Jahrmillion zu großen Teilen von Wasser bedeckt. Es entstanden Ablagerungen die in verschiedener Mächtigkeit und Zusammensetzung u.a. als braun-graue Felsen der Kaiparowits Formation im Talgrund des Bryce Canyon zu Tage treten. Eisenhaltige Sedimente die im frühen Tertiär von Flüssen eingeschwemmt wurden färbten den Kalkstein der Claron Formation rot und bilden die Pink Cliffs aus dem der heute sichtbare Teil des Bryce Canon besteht.

Durch tektonische Verschiebungen hob sich im Miozän die Erdkruste und es entstanden zahlreiche Hochplateaus. Der Bryce Canyon liegt am Rande des Paunsaugunt Plateau welches mit angehoben wurde. Die großen Flüsse des Tertiär trugen erste Schichten des Plateaus wieder ab. Der Ursprung des Bryce Canyons wurde durch den Paria River gelegt. Erosion durch Schnee und Eis sprengten stetig kleine Teile des Kalksteins an dessen Talflanke ab. Die Schnee und Schneeschmelze trugen das erodierte Material fort. Von der Hochebene aus ist der Blick auf das Paria-Tal gerichtet, obgleich der Fluß wenig mit dem bizarren Erscheingsbild des Bryce Canyons zu tun hat.

Auch heute noch ändert sich das Bild des Canyons kontinuierlich. Zahlreiche Frost und Tauperioden im Jahr (Sonne am Tag, Frost in der Nacht) setzen dem Gestein zu und sorgen für einen langsamen aber kontinuierlichen Wandel.

Im Bryce Canyon entstanden durch Erosion Türme, Bögen und Labyrinthe aus Claron Kalkstein (Claron limestone) in dem auch Fossilien zu finden sind. Der Claron Kalkstein besteht im wesentlichen aus drei größeren Schichten, einer Basis aus rotem aus Konglomerat und Sandstein zwischen 1 und 50 m dick, eine rosa farbene Zwischenzone aus Kalkstein und kalkhaltigen Schiefern, 150 bis 280 m dick und ein Dach aus weißem Kalkstein.

Durch die teilweise symmetrische Anordnung der Hoddoos in Reihe und Glied entsteht der Eindruck einer subtilen Armee aus Kalksteinkriegern.

Der Bryce Canyon ist etwas jünger als der Grand Canyon und Zion Canyon, jedoch gehören alle drei geomorphologisch zusammen.

Allgemeines

Benannt wurde der Nationalpark nach dem mormonischen Pioneer Ebenezer Bryce und wurde 1928 zum Nationalpark ernannt.

Besonders lohnend ist ein Besuch bei guter Sicht, da die zu überblickende Fläche sehr groß ist. Die klare Luft, die wenigen Besucher und der Schnee auf den Kalksteinsäulen hat im Winter genauso seinen Reiz wie der strahlende Sonnenschein im Sommer. Die Parkverwaltung tut sehr viel um die Straßen im Park eisfrei zu halten. Im März soll der Schneefall am häufigsten sein. Bei einem Besuch im März 2010 hatten wir temperaturen von bis zu -12 Grad und leichten Schneefall. Am Tag darauf war strahlender Sonnenschein und der Schnee begann zu schmelzen. Um variabel zu sein, ist es daher empfehlenswert mehrere Tage einzuplanen, der Zutrittspass ist für 7 Tage gültig.

Der Park soll lt. Auskunft der Parkverwaltung über ausgezeichnete Luftqualität verfügen und bietet bei Guter Sicht einen Blick bis 300 km ins Land.

Laut Auskunft der Parkverwaltung sollen über dem Bryce Canyon nachts besonders viele Sterne zu beobachten sein. Dank der großen Höhe und des daraus resultierenden sehr dunklen Himmels ist dies gut vorstellbar.

Die Eintrittsgebühr von derzeit 25$ (Stand Feb. 2010) pro PKW wird zu 80 % zur Kostendeckung des Parkes verwendet. 20 % der Einnahmen fließen in andere Parks die ohne Eintrittsgeld unterhalten werden.

Rock images (1 Images total)

Hoodoo im Bryce Canyon
Views (File:
1267861477
): 9163
Hoodoo im Bryce Canyon
Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010
Copyright: Stefan; Contribution: Stefan
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Rock: limestone
Formation: Claron Formation
Encyclopedia: Hoodoo
Image: 1267861477
Rating: 10 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Hoodoo im Bryce Canyon

Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010

Copyright: Stefan
Contribution: Stefan 2010-03-06
More   RStLF 

Rocks (Count: 1)

limestoner
UtahGeology.com - The Claron / Wasatch Formation (http://www.utahgeology.com/fm_claron.php)
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
PR
Refresh list | View legend

Legend

Rock -> name of the rock
Rock (TL) -> rock type locality
-> pictures present
 5 -> number of part localities with these rock
 R -> Link to common rock page
 i -> Information etc.
 r -> Reference
Rock ? -> Occurrence douptful

Actuality: 11. Jul 2024 - 13:07:36

Fossils (Count: 6)

Crocodiliar
Campbell Canyon
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
F
Elasmobranchiir
Campbell Canyon
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
F
Mammaliar
Campbell Canyon
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
F
Piscesr
Campbell Canyon
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
F
Reptiliar
Campbell Canyon
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
F
Vertebratar
Campbell Canyon
(Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon)
F
Refresh list | View legend

Legend

Fossil -> name of the fossil
Fossil (TL) -> fossil type locality
-> pictures present
 5 -> number of part localities with these fossil
 F -> Link to common fossil page
 i -> Information etc.
 r -> Reference
Fossil ? -> Occurrence douptful

Actuality: 11. Jul 2024 - 13:07:36

Images of stratigraphic units (1 Images total)

Hoodoo im Bryce Canyon
Views (File:
1267861477
): 9163
Hoodoo im Bryce Canyon
Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010
Copyright: Stefan; Contribution: Stefan
Location: USA/Utah/Garfield Co./Paunsaugunt Plateau/Bryce Canyon
Rock: limestone
Formation: Claron Formation
Encyclopedia: Hoodoo
Image: 1267861477
Rating: 10 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Hoodoo im Bryce Canyon

Bryce-Canyon-Nationalpark Feb. 2010

Copyright: Stefan
Contribution: Stefan 2010-03-06
More   RStLF 

Stratigraphic units (Count: 1)

Refresh list | View legend

Legend

Formation -> name of the formation
Formation (TL) -> formation type locality
-> pictures present
 5 -> number of part localities with these formation
 Fo -> Link to common formation page
 i -> Information etc.
 r -> Reference
Formation ? -> Occurrence douptful

Actuality: 11. Jul 2024 - 13:07:36

Subsidiary Pages

Refresh list | Fold level: 2 - 3 - 4 - 5 - Unfold all

Actuality: 11. Jul 2024 - 13:07:36

Reference- and Source indication, Literature

Literatur:

  • Wagenplast, P. (2010). Geologische Notizen aus den Nationalparks im SW der USA. Aufschluss, Jg.61, S.175-86.

Weblinks

Quellangaben

IDs

GUSID (Global unique identifier short form) fAazdp8D20CodAlhiLup8g
GUID (Global unique identifier) 76B3067C-039F-40DB-A874-096188BBA9F2
Database ID 18212