https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Anorthoklas (Anorthoclase)

Bilder (22 Bilder gesamt)

Anorthoklas
Aufrufe (File:
1235335303
): 6054
Anorthoklas
Maynard's Claim, Thomas Range, Juab Co., Utah
Copyright: Hannes Osterhammer; Beitrag: eschuhbauer
Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter, Sammlungsnummer: A026388, Spender: eschuhbauer
Fundort: USA/Utah/Juab Co./Thomas Range/Maynard's Claim (Pismire Knolls)
Mineral: Anorthoklas
Bild: 1235335303
Wertung: 9 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Anorthoklas (SNr: A026388)

Maynard's Claim, Thomas Range, Juab Co., Utah

Sammlung: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Beitrag: eschuhbauer 2009-02-22
Lokation: Maynard's Claim (Pismire Knolls) / Thomas Range / Juab Co. / Utah / USA
Anorthoklas
Aufrufe (File:
1331730187
): 3836
Anorthoklas
Tenärer Feldspat im Dünnschliff unter dem Mikroskop. Als Einsprengling im Rhombenporphyr. RP1 Krogskogen-Typ. Herkunft Oslo-Region. Entstehung im Perm, vor ca. 295 m.a.
Copyright: Jörg; Beitrag: Jörg
Sammlung: Mirko Graul
Fundort: Norwegen/Oslo, Provinz
Mineral: Anorthoklas
Bild: 1331730187
Wertung: 8.5 (Stimmen: 2)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Anorthoklas

Tenärer Feldspat im Dünnschliff unter dem Mikroskop. Als Einsprengling im Rhombenporphyr. RP1 Krogskogen-Typ. Herkunft Oslo-Region. Entstehung im Perm, vor ca. 295 m.a.

Sammlung: Mirko Graul
Copyright: Jörg
Beitrag: Jörg 2012-03-14
Lokation: Oslo, Provinz / Norwegen
Rhombenporphyr
Aufrufe (File:
1697563642
): 112
Rhombenporphyr
Rhombenporphyrgeschiebe aus dem Strandschotter von Hanstholm in Dänemark. Das etwa 6x4x2 große Stück zeigt weißen, rautenförmigen Plagioklas umwachsen von rotem Anorthoklas.
Copyright: Klaus Schäfer; Beitrag: Klaus Schäfer
Sammlung: Christof und Helmut Schäfer
Fundort: Dänemark/Nordjylland, Region/Hanstholm
Mineral: Albit-Anorthit-Serie, Anorthoklas
Gestein: Rhombenporphyr
Bild: 1697563642
Wertung: 8 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Rhombenporphyr

Rhombenporphyrgeschiebe aus dem Strandschotter von Hanstholm in Dänemark. Das etwa 6x4x2 große Stück zeigt weißen, rautenförmigen Plagioklas umwachsen von rotem Anorthoklas.

Sammlung: Christof und Helmut Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Beitrag: Klaus Schäfer 2023-10-17
Lokation: Hanstholm / Nordjylland, Region / Dänemark
Anorthoklas
Aufrufe (File:
1189769187
): 5159
Anorthoklas
Mt. Erebus, Ross-Insel, Antarktis
Copyright: Christian Rewitzer; Beitrag: Collector
Fundort: Antarktika/Ostantarktis/Viktorialand/Ross Island/Mt. Erebus
Mineral: Anorthoklas
Bild: 1189769187
Wertung: 6 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Anorthoklas

Mt. Erebus, Ross-Insel, Antarktis

Copyright: Christian Rewitzer
Beitrag: Collector 2007-09-14
Lokation: Mt. Erebus / Ross Island / Viktorialand / Ostantarktis / Antarktika
Mendigit von Playa Paraiso, Teneriffa
Aufrufe (File:
1621687361
): 280
Mendigit von Playa Paraiso, Teneriffa
Schwarze prismatische Kristalle in einer weißen Anorthoklas-Matrix. Nephelin-Syenit. Bildbreite 2,5mm
Copyright: Kurt Rüsenberg; Beitrag: humboldt
Sammlung: humboldt
Fundort: Spanien/Kanarische Inseln/Teneriffa/Playa Paraiso
Mineral: Anorthoklas, Mendigit
Bild: 1621687361
Wertung: 6 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mendigit von Playa Paraiso, Teneriffa

Schwarze prismatische Kristalle in einer weißen Anorthoklas-Matrix. Nephelin-Syenit. Bildbreite 2,5mm

Sammlung: humboldt
Copyright: Kurt Rüsenberg
Beitrag: humboldt 2021-05-22
Lokation: Playa Paraiso / Teneriffa / Kanarische Inseln / Spanien
Anorthoklas
Aufrufe (File:
1189828995
): 4784
Anorthoklas
Weiße abgeflachte Kristalle von 5-15 mm
Größe, eingewachsen in einer Rhyolith-
Porphyrmatrix.
Jurassische Intrusion Turtleback
Complex, Northern Puget Sound, Orcas Island
San Juan County, Washington, USA
Copyright: Collector; Beitrag: Collector
Sammlung: Collector
Fundort: USA/Washington/San Juan Co./San Juan Islands/Turtleback Complex/Orcas Island
Mineral: Anorthoklas
Bild: 1189828995
Wertung: 4.67 (Stimmen: 3)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Anorthoklas

Weiße abgeflachte Kristalle von 5-15 mm
Größe, eingewachsen in einer Rhyolith-
Porphyrmatrix.
Jurassische Intrusion Turtleback
Complex, Northern Puget Sound, Orcas Island
...

Sammlung: Collector
Copyright: Collector
Beitrag: Collector 2007-09-15
Lokation: Orcas Island / Turtleback Complex / San Juan Islands / San Juan Co. / Washington / USA

Weitere Sammlungsobjekte finden Sie im Geolitho Museum

Sammler Zusammenfassung

Farbe farblos, weiß, cremeweiß, cremegelb, rot und grün.
Strichfarbe weiß
Glanz Glasglanz bis Perlmuttglanz
Mohshärte 6
Unbeständigkeit +++ HF, - HCl, thermischer Schock!
Kristallsystem triklin, C1
Morphologie Kurzprismatische Kristalle, auch taflig, rhombisch, flach. Zwillinge nach dem Bavenoer-, Karlsbader-, Manebacher- Gesetz und polysynthetische Albit-Periklin-Verzwilligung.

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Siehe auch unser umfangreiches Feldspat Portrait

Chemismus

Chemische Formel

(Na,K)AlSi3O8

Chemische Zusammensetzung

Aluminium, Natrium, Silicium, Kalium, Sauerstoff

Masse der Formeleinheit: 266.25047335 u; Anzahl Atome i.d. Formeleinheit: 13

Info

Empirische Formel:

(Na0.75K0.25)AlSi3O8

Element

Symbol

Masse%

Atome

Atome%

Atommasse (u)

Summe Masse (u)

Sauerstoff

O

48.07

8

61.54

15.9994300

127.9954400

Natrium

Na

6.48

0.75

5.77

22.9897702

17.2423277

Aluminium

Al

10.13

1

7.69

26.9815382

26.9815382

Silicium

Si

31.65

3

23.08

28.0855300

84.2565900

Kalium

K

3.67

0.25

1.92

39.0983100

9.7745775

Analyse Masse%

SiO2 : 66.97, Al2O3 : 18.75, Fe2O3 : 0.68, CaO : 1.18, Na2O : 6.94, K2O : 5.26

Strunz 9. incl. Aktual­isierungen

9.FA.30

9: Silikate (Germanate)
F: Gerüstsilikate (Tektosilikate) ohne zeolithisches H2O
A: Gerüstsilikate (Tektosilicates) ohne weitere [Anionen]
30:Feldspat: Alkali

Lapis-Systematik

VIII/J.07-010

VIII: SILIKATE
J: Gerüstsilikate (mit Zeolithen)
7: Ohne tetraederfremde Anionen; Feldspat-Gruppe

Hölzel-Systematik

9.FC.320

9: Silikate
F: Gerüstsilikate (Tektosilikate)
C: Feldspar-Gruppe

IMA Status

Diskreditiert, Ein Alkali-Feldspat Zwischenglied von niedrig Sanidin und hoch Albit. Kommt in hochtemperatur alkalisch-vulkanisch und hypabyssischen Gesteinen vor.

Mineralstatus

Mineralstatus fragwürdig

IMA-Klassifizierung

IMA-Klassifizierung

Feldspat-Gruppe  ⇒ Alkalifeldspat

Optische Eigenschaften

Farbe

farblos, weiß, cremeweiß, cremegelb, rot und grün.

Strichfarbe

weiß

Glanz

Glasglanz bis Perlmuttglanz

max. Doppelbrechung

0.007

Max. Doppelbrechung\! Anorthoklas title=Max. Doppelbrechung Anorthoklas

Michel-Levy Diagramm in Abhängigkeit von der max. Doppelbrechung (bei 30μm). Die Farbe des Minerals wurde nicht berücksichtigt. Zum vergrößern der Darstellung oder zum ändern der Schichtdicke auf die Darstellung klicken.

RI-Wert α / ω / n

1.524

RI-Wert β

1.530

RI-Wert γ / ε

1.531

Ri-Durchschnitt

1.528

2V-Winkel

Biaxial (-) 46°!

Lumineszenz-Eigenschaften

Farbe Langwelliges-UV (365nm)

 

orange

Farbe KW-UV (254nm)

 

gelblich weiß

KW-UV weitere Farben

 

blau

Der häufigste Aktivator

Fe3+

Andere Aktivatoren

Cr3+, Eu2+, Ce3+, Eu3+

Nachleuchten (persistente Lumineszenz)

keine Daten

Kristallographie

Kristallsystem

triklin

Kristallklasse

1

Raumgruppen-Nummer

2

Raumgruppe

C1

Gitterparameter a (Å)

8.287

Gitterparameter b (Å)

12.972

Gitterparameter c (Å)

7.156

Gitterparameter a/b oder c/a

0.639

Gitterparameter c/b

0.552

Gitterparameter α

91.5

Gitterparameter β

116.25

Gitterparameter γ

90.15

Z

4

Volumen (ų)

689.608

Pulverdiffraktogramm

Morphologie

Kurzprismatische Kristalle, auch taflig, rhombisch, flach. Zwillinge nach dem Bavenoer-, Karlsbader-, Manebacher- Gesetz und polysynthetische Albit-Periklin-Verzwilligung.

Kristalle 3D

Größere Darstellung öffnen

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Physikalische Eigenschaften

Mohshärte

6

VHN (Härte n. Vickers)

850 (ungefähre Angabe abgeleitet aus der Mohshärte)

Dichte (g/cm³)

2.57 - 2.60

2.564 ( ρ calc. Mineralienatlas )

Unbeständigkeit

+++ HF, - HCl, thermischer Schock!

Allgemeines

Vorkommen

Hochtemperierte Na-vulkanische und hypabyssale Gesteine

Vergesell­schaftung

Keine bestimmte

Seltenheit

Ziemlich häufig, jedoch nicht in freistehenden Kristallen; lose Kristalle meist nur herausgewittert

Autor(en) (Name, Jahr)

Rosenbusch, 1885

Zusatz­informationen

Feldspatgruppe; Anorthoklas -Anorthit-Banalsit-Serie. S.a. Geologie / Feldspat

Ausführliche Beschreibung

Einige Fundstellen (s.o. Vorkommen)

  • Gute Kristalle in:

    • Pantelleria und Ustica Inseln (Italien)
    • Larvik (Norwegen)
    • Berkum (Deutschland)
    • Isla Grande Caldeira (Azoren)
    • Ropp (Nigeria)
    • Mt. Kenya (Kenia)
    • Kilimanjaro (Tansania)
    • Chilposan (Nordkorea)
    • Ogaja und Madarajima (Japan)
    • Kakanui (Neuseeland)
    • Mt. Anakie und Mt. Franklin (Australien)
    • Puget Sound (Washington, USA)
  • Große Kristalle vom Mt. Erebus, Ross Island, Antarktis

Referenzen

Rock-forming Minerals (Deer, Howie & Zussmann), 2nd ed., 4A (2001)

IMA-Gruppenzuordnungen


 
 
 
 
 

 
 
 
(Na,K)AlSi3O8
triklin
C1

 
 
 
(NH4)AlSi3O8·0.5 H2O
monoklin
P21, P21/m

 
 
 
BaAl2Si2O8
monoklin
I2/c

 
 
 
(K,Ba)Al(Si,Al)3O8
monoklin
C2/m

 
 
 
KAlSi3O8
triklin
C1

 
 
 
KAlSi3O8
monoklin
C2/m

 
 
 
(Rb,K)[AlSi3O8]
triklin
P1

 
 
 
(K,Na)(Si,Al)4O8
monoklin
C2/m

Liste aktualisieren

Aktualität: 12. Apr 2024 - 08:17:47

Andere Sprachen

Französisch

Anorthoclase

Englisch

Anorthoclase

Deutsch

Anorthoklas

Spanisch

Anortoclasa / Anortosa

Russisch

Анортоклаз

alternativ genutzter Name

Französisch

Anorthose

Anortoclasio

Anothose

Mikroklas

Pseudo-Orthoclase

Soda-Microcline

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Ano

Gesteinsbestandteil von

Liste aktualisieren | Legende aufrufen

Hinweis

- Wichtiger Mineralbestandteil - Wichtig für die Klassifizierung des Gesteins.
- Akzessorium oder unbedeutendes Mineral - dieses Mineral ist verbreitet, bisweilen wesentlicher Bestandteil, aber nicht immer vorhanden.

Aktualität: 12. Apr 2024 - 08:17:39

Lokationen mit GPS-Informationen

IDs

GUSID (Globale ID als Kurzform) RZ1wwZsfRUqWQBs0BNIDOQ
GUID (Globale ID) C1709D45-1F9B-4A45-9640-1B3404D20339
Datenbank ID 140