https://www.mineral-bosse.de
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineralbox.biz
'._('einklappen').'
 

Zeolith-Gruppe (Zeolite group)

Bilder (4204 Bilder gesamt)

Mesolith
Aufrufe (File:
1577986397
): 3281
Mesolith
Kristallrasen als Auskleidung eines Hohlraums; Bildbreite 16,6mm; Fundort: Arensberg, Zilsdorf, Hillesheim, Vulkaneifel, Rheinland-Pfalz, DE; Analysiert mit Raman-Spektroskopie.
Copyright: guefz; Beitrag: guefz
Sammlung: guefz
Fundort: Deutschland/Rheinland-Pfalz/Vulkaneifel, Landkreis/Hillesheim/Zilsdorf/Arensberg
Mineral: Mesolith
Bild: 1577986397
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Mesolith  R
Analysiert mit RAMAN Spektroskopie

Kristallrasen als Auskleidung eines Hohlraums; Bildbreite 16,6mm; Fundort: Arensberg, Zilsdorf, Hillesheim, Vulkaneifel, Rheinland-Pfalz, DE; Analysiert mit Raman-Spektroskopie.

Sammlung: guefz
Copyright: guefz
Beitrag: guefz 2020-01-02
Lokation: Arensberg / Zilsdorf / Hillesheim / Vulkaneifel, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Thomsonit-Ca, Analcim
Aufrufe (File:
1644088859
): 1530
Thomsonit-Ca, Analcim
Gruppe von fächerartig angeordneten Thomsonit-Ca Kristallen auf Analcim; Bildbreite 6,3mm; Fundort: Steinbr. Oddskarðsvegur, Neskaupstaður, Austurland, IS; Analysiert mit Raman und EDX.
Copyright: guefz; Beitrag: guefz
Sammlung: guefz
Fundort: Island/Ostisland (Austurland), Region/Fjarðabyggð/Neskaupstaður/Steinbruch Oddskarðsvegur
Mineral: Analcim, Thomsonit-Ca
Bild: 1644088859
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Thomsonit-Ca, Analcim  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX
R
Analysiert mit RAMAN Spektroskopie

Gruppe von fächerartig angeordneten Thomsonit-Ca Kristallen auf Analcim; Bildbreite 6,3mm; Fundort: Steinbr. Oddskarðsvegur, Neskaupstaður, Austurland, IS; Analysiert mit Raman und EDX.

Sammlung: guefz
Copyright: guefz
Beitrag: guefz 2022-02-05
Lokation: Steinbruch Oddskarðsvegur / Neskaupstaður / Fjarðabyggð / Ostisland (Austurland), Region / Island
Stilbit-Ca, Heulandit-Ca
Aufrufe (File:
1644760169
): 1839
Stilbit-Ca, Heulandit-Ca
Weißliche Stilbit-Ca Kristalle und farblose Heulandit-Ca Kristalle auf alterierter Basaltmatrix; Bildbreite 85mm; Fundort: Steinbr. Oddskarðsvegur, Neskaupstaður, Austurland, IS; Analysiert mit Raman und EDX.
Copyright: guefz; Beitrag: guefz
Sammlung: guefz
Fundort: Island/Ostisland (Austurland), Region/Fjarðabyggð/Neskaupstaður/Steinbruch Oddskarðsvegur
Mineral: Heulandit-Ca, Stilbit-Ca
Bild: 1644760169
Wertung: 10 (Stimmen: 1)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Stilbit-Ca, Heulandit-Ca  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX
R
Analysiert mit RAMAN Spektroskopie

Weißliche Stilbit-Ca Kristalle und farblose Heulandit-Ca Kristalle auf alterierter Basaltmatrix; Bildbreite 85mm; Fundort: Steinbr. Oddskarðsvegur, Neskaupstaður, Austurland, IS; Analysiert mit Ram...

Sammlung: guefz
Copyright: guefz
Beitrag: guefz 2022-02-13
Lokation: Steinbruch Oddskarðsvegur / Neskaupstaður / Fjarðabyggð / Ostisland (Austurland), Region / Island
Paulingit-Ca
Aufrufe (File:
1316422946
): 3675, Wertung: 9.86
Paulingit-Ca
Größe: 1,06 mm; Fundort: Vinarice, Kladno, Böhmen, Tschechien
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Sammlung: Domenico Preite
Fundort: Tschechien/Mittelböhmen (Středočeský kraj)/Kladno, Bezirk/Vinarice u Kladna
Mineral: Paulingit-Ca
Bild: 1316422946
Wertung: 9.86 (Stimmen: 14)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Paulingit-Ca

Größe: 1,06 mm; Fundort: Vinarice, Kladno, Böhmen, Tschechien

Sammlung: Domenico Preite
Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2011-09-19
Lokation: Vinarice u Kladna / Kladno, Bezirk / Mittelböhmen (Středočeský kraj) / Tschechien
Faujasit-Na
Aufrufe (File:
1358426494
): 4606, Wertung: 9.6
Faujasit-Na
Größe: 1,83 mm; Fundort: Limberg, Sasbach, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland
Copyright: Matteo Chinellato; Beitrag: Hg
Fundort: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Mineral: Faujasit-Na
Bild: 1358426494
Wertung: 9.6 (Stimmen: 10)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Faujasit-Na

Größe: 1,83 mm; Fundort: Limberg, Sasbach, Kaiserstuhl, Baden-Württemberg, Deutschland

Copyright: Matteo Chinellato
Beitrag: Hg 2013-01-17
Lokation: Limberg / Sasbach am Kaiserstuhl / Emmendingen, Landkreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Harmotom xx
Aufrufe (File:
1514568008
): 4409, Wertung: 9.6
Harmotom xx
Zwilling, teilweise mit Limonit-Überzug, Bildbreite 1,5 mm; Fundort: Silberberg bei Bodenmais, Bayerischer Wald
Copyright: Gilbertmin; Beitrag: Gilbertmin
Sammlung: Gilbertmin, Sammlungsnummer: 5729
Fundort: Deutschland/Bayern/Niederbayern, Bezirk/Regen, Landkreis/Bodenmais/Silberberg
Mineral: Harmotom
Bild: 1514568008
Wertung: 9.6 (Stimmen: 10)
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Harmotom xx (SNr: 5729)

Zwilling, teilweise mit Limonit-Überzug, Bildbreite 1,5 mm; Fundort: Silberberg bei Bodenmais, Bayerischer Wald

Sammlung: Gilbertmin
Copyright: Gilbertmin
Beitrag: Gilbertmin 2017-12-29
Lokation: Silberberg / Bodenmais / Regen, Landkreis / Niederbayern, Bezirk / Bayern / Deutschland

Weitere Sammlungsobjekte finden Sie im Geolitho Museum

Sammler Zusammenfassung

Farbe Zeolithe sind oft weiß bis transparent, kommen aber in allen möglichen Farbtönen vor. Die Farben wirken meist blass und verwaschen. Häufig sind gelbliche, bräunliche Farbtöne.

Zusatzangaben / Zusammenfassung

Zeolith ist ein Kunstwort aus den Bestandteilen "zeo" (griechisch = ich siede) und "lithos" (griechisch = Stein). Der Name Zeolith weist bereits auf grundlegende Eigenschaften der Mineralgruppe hin. Zeolithe verlieren beim Erhitzen Wasser, scheinen zu sieden (zeo) und schlussendlich schmelzen sie zu einer weißen Glasperle.

Der Name Zeolith wurde 1756 von dem schwedischen Mineralogen Freiherr Axel Frederick Cronstedt geprägt, der u.a. Nickel 1751 seinen Namen gab.

Ausführliche Informationen finden Sie im Mineralienportrait - Zeolithe. (https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Mineralienportrait/Zeolithe#Kapitel.24bersicht)

Chemismus

Mineralstatus

Reihe/Gruppe/Serie/Folge

Optische Eigenschaften

Farbe

Zeolithe sind oft weiß bis transparent, kommen aber in allen möglichen Farbtönen vor. Die Farben wirken meist blass und verwaschen. Häufig sind gelbliche, bräunliche Farbtöne.

Bild ⇒ Lumineszenz ⇒ Anregung ⇒ UV langwellig ~365nm (3 Bilder gesamt)

Natrolith unter UV 365nm
Aufrufe (File:
1652382765
): 172
Natrolith unter UV 365nm
Natrolith in einem kleinen Hohlraum. Unter UV 365nm Anregung leuchten manche Natrolith von den Aris-Steinbrüchen ungewöhnlicher Weise intensiv gelb (BB 7.8 mm, Aris-Steinbrüche, Windhoek-Land, Khomas, Namibia).
Copyright: Lynx; Beitrag: Lynx
Sammlung: Lynx
Fundort: Namibia/Khomas, Region/Windhoek-Land, Kreis/Aris/Aris-Steinbrüche (Ariskop Quarry; Railway Quarry)
Mineral: Natrolith
Bild: 1652382765
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Natrolith unter UV 365nm  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX
R
Analysiert mit RAMAN Spektroskopie
X
Analysiert mit Röntgenbeugung XRD

Natrolith in einem kleinen Hohlraum. Unter UV 365nm Anregung leuchten manche Natrolith von den Aris-Steinbrüchen ungewöhnlicher Weise intensiv gelb (BB 7.8 mm, Aris-Steinbrüche, Windhoek-Land, Khom...

Sammlung: Lynx
Copyright: Lynx
Beitrag: Lynx 2022-05-12
Lokation: Aris-Steinbrüche (Ariskop Quarry; Railway Quarry) / Aris / Windhoek-Land, Kreis / Khomas, Region / Namibia
Natrolith unter UV 365nm
Aufrufe (File:
1652382678
): 146
Natrolith unter UV 365nm
Natrolith in einem kleinen Hohlraum. Unter UV 365nm Anregung leuchten manche Natrolith von den Aris-Steinbrüchen ungewöhnlicher Weise intensiv gelb (BB 5.9 mmAris-Steinbrüche, Windhoek-Land, Khomas, Namibia).
Copyright: Lynx; Beitrag: Lynx
Sammlung: Lynx
Fundort: Namibia/Khomas, Region/Windhoek-Land, Kreis/Aris/Aris-Steinbrüche (Ariskop Quarry; Railway Quarry)
Mineral: Natrolith
Bild: 1652382678
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Natrolith unter UV 365nm  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX
R
Analysiert mit RAMAN Spektroskopie
X
Analysiert mit Röntgenbeugung XRD

Natrolith in einem kleinen Hohlraum. Unter UV 365nm Anregung leuchten manche Natrolith von den Aris-Steinbrüchen ungewöhnlicher Weise intensiv gelb (BB 5.9 mmAris-Steinbrüche, Windhoek-Land, Khomas...

Sammlung: Lynx
Copyright: Lynx
Beitrag: Lynx 2022-05-12
Lokation: Aris-Steinbrüche (Ariskop Quarry; Railway Quarry) / Aris / Windhoek-Land, Kreis / Khomas, Region / Namibia
Thornasit unter UV 360 nm
Aufrufe (File:
1567018931
): 395
Thornasit unter UV 360 nm
Thornasit. Unter 360 nm Anregung luminesziert dieser Kristall deutlich grüngelb. (Aris/Namibia; BB 1.8 mm).
Copyright: Lynx; Beitrag: Lynx
Sammlung: Lynx
Fundort: Namibia/Khomas, Region/Windhoek-Land, Kreis/Aris/Aris-Steinbrüche (Ariskop Quarry; Railway Quarry)
Mineral: Thornasit
Bild: 1567018931
Lizenz: Nur zur Mineralienatlas-Projekt-Verwendung
Thornasit unter UV 360 nm  E
Analysiert mit Energiedispersiver Röntgenspektroskopie EDX

Thornasit. Unter 360 nm Anregung luminesziert dieser Kristall deutlich grüngelb. (Aris/Namibia; BB 1.8 mm).

Sammlung: Lynx
Copyright: Lynx
Beitrag: Lynx 2019-08-28
Lokation: Aris-Steinbrüche (Ariskop Quarry; Railway Quarry) / Aris / Windhoek-Land, Kreis / Khomas, Region / Namibia

Kristallstruktur 3D

Größere Darstellung öffnen

Ausführliche Beschreibung

Der Zeolith-Grundbaustein

Der einfachste Grundbaustein der Zeolithe besteht aus einem tetraederfömigen Molekül. Die vier Ecken sind jeweils mit einem Sauerstoffatom besetzt. Das zentrale Kation kann durch Aluminium, Silizium und bei den silikatfreien Zeolithen mit Beryllium, Phosphor und Zink besetzt sein.


Zeolithstrukturen

Aus diesem Grundbaustein setzen sich nun die Zeolithstrukturen zusammen. Dabei verbinden sich mehrere Moleküle über die Ecken zu:

  • Vierer-Ringe
  • Sechser-Ringe
  • Achter-Ringe

Die dabei frei bleibenden Sauerstoffatome werden für die weiteren Strukturtypen benötigt.

Die Gruppe der Zeolithe besteht aus sehr vielen verschiedenen Strukturtypen. Sie können nach den unterschiedlichen Tunnelsystemen eingeteilt werden in:

  • Zeolithe mit eindimensionalen Kanälen (Faserzeolithe )

    • eindimensionale Struktursystem (eine Richtung)
    • langgezogene Ketten aus 4er-Ringen in verschiedenen Kombinationen verknüpft
  • Zeolithe mit zweidimenensionalen Kanalsystemen (lamellare Zeolithe, Blätterzeolithe )

    • flächiges Struktursystem (zwei Richtungen)
    • vermischte Kombinationen aus 4er-, 6er- und 8er-Ringen
  • Zeolithe mit dreidimensionalen Kanalsystemen (z.B. Würfelzeolithe , Pentasile)

    • räumliches Struktursystem (drei Richtungen)
    • vermischte Kombinationen aus 4er-, 6er- und 8er-Ringen

Zeolith - Zuordnung

1997 hat die IMA eine neue Nomenklatur für die Gruppe der Zeolithe vorgeschlagen. Hierbei wurden aufgrund der großen chemischen Variabilität dieser Gerüstsilikate mehrere neue Mineralarten mit neuer Schreibweise der Namen und neuen chemischen Formeln definiert. Neu ist auch, dass einige Schicht- und Gerüstsilikate und sogar Nicht-Silikate in die Familie der Zeolithe aufgenommen wurden.

IMA-Gruppenzuordnungen

Namen

Deutsch

Blätterzeolith

Deutsch

Faserzeolith

Deutsch

Würfelzeolith

Andere Sprachen

Englisch

Zeolite group

Deutsch

Zeolith-Gruppe

Chinesisch (Vereinfacht)

沸石族

alternativ genutzter Name

Italienisch

Zeolita

Englisch

Zeolite

Deutsch

Zeolith

Deutsch

Zeolithe

Chinesisch (Vereinfacht)

沸石

CNMNC Kurzbezeichnung

Symbol

Zeo

Navigation

Weiterführende Informationen


Weblinks:

Lokationen mit GPS-Informationen

IDs

GUSID (Globale ID als Kurzform) 9K0EFLIqL0m1GohZqXzgXQ
GUID (Globale ID) 1404ADF4-2AB2-492F-B51A-8859A97CE05D
Datenbank ID 7303