https://www.mineralbox.biz
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
'._('einklappen').'
 

Quartz-beta (Hochquarz)

Pictures (25 Images total)

Quarz
Views (Image: 1462384859): 22814
Quarz (SNr: Q-Quarz-5-1-1)

Bildbreite etwa 3,5 mm; Anschliff einer Paramorphose von Tiefquarz nach gefensterten Hochquarz im Rhyolith vom Rötelpfad am Leistberg, Güdesweiler, Oberthal, Saarland

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-05-04
Locality: Rötelpfad / Leistberg / Oberthal / St. Wendel, Landkreis / Saarland / Deutschland
Hochquarz mit Faserquarz
Views (Image: 1470850966): 6589
Hochquarz mit Faserquarz

Ästhetisch motivierte Komplettierung eines REM-Bildes von Günther Blaß, das einen Hochquarz mit orientiertem "Faserquarz", eventuell eine Whiskerbildung gänzlich neuer Natur, zeigt. Der Fundort ist...

Collection: Günter Blaß
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-08-10
Locality: Ettringer Bellerberg (Stbr. Caspar) / Bellerberg / Ettringen / Mayen / Mayen-Koblenz-Kreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
beta-Quarz
Views (Image: 1291195440): 15612
beta-Quarz

Größe: 0,9 mm, Fundort: Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland

Copyright: Matteo Chinellato
Contribution: Hg 2010-12-01
Locality: Ettringer Bellerberg (Stbr. Caspar) / Bellerberg / Ettringen / Mayen / Mayen-Koblenz-Kreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Hochquarz
Views (Image: 1295723723): 8031
Hochquarz (SNr: A004309)

Farblose Spießige Kristalle; BB = 1,7 mm. Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland.

Collection: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Contribution: Münchener Micromounter 2011-01-22
Locality: Ettringer Bellerberg (Stbr. Caspar) / Bellerberg / Ettringen / Mayen / Mayen-Koblenz-Kreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Hochquarz
Views (Image: 1295723960): 11998
Hochquarz (SNr: A018344)

Farbloser rhomboederförmiger Kristall; BB = 1,7 mm. Fundort: Stbr. Caspar, Ettringer Bellerberg, Ettringen, Eifel, Deutschland.

Collection: Lithothek der Münchener Micromounter
Copyright: Hannes Osterhammer
Contribution: Münchener Micromounter 2011-01-22
Locality: Ettringer Bellerberg (Stbr. Caspar) / Bellerberg / Ettringen / Mayen / Mayen-Koblenz-Kreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Hochquarz-X
Views (Image: 1183816964): 3749
Hochquarz-X

als hexagonale Dipyramide; Fundort: Saubachriß, Muldenberg, Vogtland, Sachsen, Deutschland; Größe des X: 10 mm

Collection: rtbstone
Copyright: rtbstone
Contribution: rtbstone 2007-07-07
Locality: Saubachriss / Muldenberg / Grünbach / Vogtlandkreis / Sachsen / Deutschland

Additional information / Summary

Hochquarz / Tiefquarz

Quarz gibt es in zwei unterschiedlichen kristallinen Modifikationen, den Alpha-Quarz ("Tiefquarz") und den Beta-Quarz ("Hochquarz"). Die Modifikation Tiefquarz liegt bei Temperaturen unter 573 °C vor. Sie wandelt sich oberhalb dieser Temperatur in die Hochquarz-Modifikation um und wird bei Abkühlung wieder zu Tiefquarz. Den Übergang nennt man "Quarzsprung", weil die Umwandlung von Tiefquarz zu Hochquarz auch mit einer sprunghaften Vergrößerung des spezifischen Volumens um 0,8 % verbunden ist.

Hochquarz hat einen Schmelzpunkt von 1550 °C (schnelles Aufheizen, erhöhter Druck). Lässt man den Aufheizvorgang nur sehr langsam erfolgen (Tempern), so findet bei 870 °C eine Umwandlung in Tridymit und bei 1470 °C eine Umwandlung in Cristobalit statt. Cristobalit hat seinen Schmelzpunkt bei 1723 °C. Der Schmelzpunkt und insbesondere der Punkt des beginnenden Sinterns ist stark von der Reinheit (SiO2-Gehalt) des Quarzes abhängig. Verunreinigungen führen zu einer Absenkung von Schmelzpunkt und Sinterbereich.

Hochquarz findet sich in gut ausgebildeten Kristallen gelegentlich eingewachsen in kieselsäurereichen Vulkaniten (Rhyolith). Die meist kleinen Kristalle zeigen oft nur die hexagonale Dipyramide und Prismenflächen sind, wenn überhaupt vorhanden, sehr schmal. Frei in Hohlräumen gewachsene Kristalle sind dagegen oft prismatisch ausgebildet, ähnlich Tiefquarz.

Hochquarz ist unter normalen Temperatur-Bedingungen nicht stabil. Erhalten ist nur die Kristallform von Hochquarz, die Struktur ist aber die von Tiefquarz. Das heißt, alle in Sammlungen vorliegenden Kristalle sind Paramorphosen (Tiefquarz paramorph nach Hochquarz). Siehe auch:

Chemism

Chem­ical formula

SiO2

Chem­ical com­po­si­tion

Silicium, Sauerstoff

Unit weight: 60.08439 u; Number of atoms in the formula: 3

Info

Empirical formula:

SiO2

Element

Symbol

Weight%

Atoms

Atoms%

Atom weight (u)

Sum weight (u)

Oxygen

O

53.26

2

66.67

15.9994300

31.9988600

Silicon

Si

46.74

1

33.33

28.0855300

28.0855300

Min­eral sta­tus

Varietät

Var­i­ety / poly­type of

Quartz

References

Literatur:

  • Kalb, G. & Klotsch, H. (1941). Die Kristalltracht des Hochquarzes in minerogenetischer Betrachtung. Zentralbl. Min., Geol. Paläont., Abt. A, S.66-72.
  • Lorz, O. (1954). Hochquarz, Tridymit, Cristobalit aus der Basaltlava (Leucitnephelintephrit) des Laacher Seegebietes. Aufschluss, Jg.5, Nr.1, S.7-8.
  • Kalb, G. (1974). Die Formenentwicklung und die Kristalltracht als Test für die Bildungstemperatur von Hoch- und Tiefquarz. N. Jb. Min. Mh., H.11, S.506-14.
  • Schäfer, H. (1979). Die Mineralien der Einschlüsse und Auswürflinge in den Schlacken des Emmelberges bei Üdersdorf/Eifel. Aufschluss, Jg.30, Nr.9, S.273-81.
  • Cruse, B., Knop, H., Rondorf, E. & Ternes, B. (1980). Mineralvorkommen im nördlichen Rheinland-Pfalz. Aufschluss, Sonderb.30, S.24+33.
  • Gerhard Hentschel (1983). Die Mineralien der Eifelvulkane, 2. Aufl. S. 20-22. Lapis Monographie, Weise Verlag, München. ISBN:3921656125
  • Ryckart, R. (1989). Quarz - Monographie. Ott Verlag, Thun. 1. Aufl. S.23, 27, 279.
  • Beyer, H. (1990). Über Mineralneubildungen durch pneumatolytische Prozesse im Fumarolenbereich junger Vulkane. Aufschluss, Jg.41, Nr.4, S.237-43.
  • Skrapits, A. (1998). Quarze von Lacona, Insel Elba. Schweizer Strahler, Nr.5, S.210-14.
  • Bartnik, D. (2003). Mineralien aus dem Nordwestsächsischen Vulkanitkomplex. Min.-Welt, Jg.14, Nr.6, S.48-56.
  • Baumgärtl, U. & Cruse, B. (2007). Die Mineralien der Vulkaneifel. Aufschluss, Jg.58, Nr.5/6, S.257-400.
  • Schäfer, K. (2015). Ein geglückter Schnitt: Gefensterter Hochquarz aus dem Saarland. Lapis, Jg.40, Nr.2, S.42.

Other languages

German

Hochquarz

English

Quartz-beta

Alternative Name

Beta-Quartz

Beta-Quarz

English

High Quartz

β-Quartz

Automatic Links to external internet sources (Responsibility is with the operator)

German pages

DeWikiPedia - search for: Hochquarz
Google-Bilder-Suche - search for: Hochquarz
Mineralienatlas.de (Forum) - search for: Hochquarz

English pages

Mindat - search for: Quartz-beta
Webmineral - search for:Quartz-beta
Handbook-of-Mineralogy - search for: Quartz-beta
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - search for: Quartz-beta
RRUFF - References and PDF downloads - search for: Quartz-beta
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - search for: Quartz-beta
Strahlen.org - search for: Quartz-beta

Mineral Dealer

German pages

hausen - Mineralgroßhandel - search for: Hochquarz
Crystal-Treasure.com - search for: Hochquarz
Bosse - search for: Hochquarz
Edelsteine Neuburg - Gundolf Fischer - search for: Hochquarz

Locations with GPS information