'._('einklappen').'
 

Agate

Pictures (12209 Images total)

Achat
Views (Image: 1461861406): 32118, Rating: 9.6
Achat

Fundort dieses Achates ist der Steinbruch Schahn bei Baumholder in der Pfalz. Größe des Achates 86 mm

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-04-28
Locality: Steinbruch Schahn (Steinbruch Schaan; Basaltlavatagebau Hubertusruh) / Baumholder / Birkenfeld, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Gang-Achat
Views (Image: 1460312138): 25744, Rating: 10
Gang-Achat

37 mm großer Gang-Achat aus dem Steinbruch Setz in Steinbach bei Lebach, Saarland

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-04-10
Locality: Steinbach / Lebach / Saarlouis, Landkreis / Saarland / Deutschland
Achat
Views (Image: 1464190996): 17094
Achat

Diese Achatmandel vom Agate Creek in Queensland, Australien, besitzt eine Größe von 7,5 cm.

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-05-25
Locality: Agate Creek / Forsayth / Shire Of Etheridge / Queensland / Australien
Achat
Views (Image: 1464190937): 13730
Achat

Diese Achatmandel vom Agate Creek in Queensland, Australien, besitzt eine Größe von 3,8 cm.

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-05-25
Locality: Agate Creek / Forsayth / Shire Of Etheridge / Queensland / Australien
Achat
Views (Image: 1325356486): 22246
Achat

Sonnenberg, Wonsheim, Alzey, Rheinhessen, Rheinland Pfalz, Deutschland; Größe:5,7 x 4,8 cm

Collection: Sonnenberg
Copyright: Sonnenberg
Contribution: Sonnenberg 2011-12-31
Locality: Wonsheim (Sonnenberg) / Alzey-Worms, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Achat
Views (Image: 1365261660): 236
Achat

Fundort: Ojo Laguna, Chihuahua, Mexiko; Größe: 5 x 4,5 cm

Collection: Mineralroli
Copyright: Mineralroli
Contribution: Mineralroli 2013-04-06
Locality: Ojo Laguna / Chihuahua, Municipio / Chihuahua / Mexiko

Collectors Summary

Color vielfarbig (satt blaue, pinke und grüne Färbung weist stark auf künstliche Färbung hin!)
Lustre Glasglanz
Hardness (Mohs) 6 - 7
Cleavages keine
Fracture muschelig
Morphology kryptokristallin, mikroskopisch faserig; Achat hat eine charakteristische Bänderstruktur aus verschiedenfarbigen Lagen in paralleler oder konzentrischer Anordnung sowie in Kombination beider Bänderstrukturen

Chemism

Chem­ical formula

SiO2

Addi­tional chem. informa­tion

gebänderter oder geschichteter feinkristalliner Quarz/Chalcedon mit Beimengungen Fe, Al, Mg, Ca, Ni, Cr u.a.

Chem­ical com­po­si­tion

Silicium, Sauerstoff

Unit weight: 60.08439 u; Number of atoms in the formula: 3

Info

Empirical formula:

SiO2

Element

Symbol

Weight%

Atoms

Atoms%

Atom weight (u)

Sum weight (u)

Oxygen

O

53.26

2

66.67

15.9994300

31.9988600

Silicon

Si

46.74

1

33.33

28.0855300

28.0855300

Clas­sifica­tion by Hölzel

4.DA.560

4: OXIDES
D: Dioxides
A: Quartz-Group

IMA sta­tus

kein anerkanntes Mineral, Chalcedon-Varietät

Min­eral sta­tus

Varietät

Var­i­ety / poly­type of

Chalcedony

Optical Properties

Color

vielfarbig (satt blaue, pinke und grüne Färbung weist stark auf künstliche Färbung hin!)

Lus­tre

Glasglanz

Optical Data Luminescence

Lumi­nes­cence

manchmal weiß, gelbgrün oder grün

Color LW-UV (365nm)

 

grün

Color SW-UV (254nm)

 

gelblich weiß

LW-UV Other Col­ors

       

bläulich weiß, gelblich weiß, blassgelb, gelblich

SW-UV Other Col­ors

         

gelblich weiß, blassgelb, grün, grünlich, grünlich weiß

Most Common Acti­vator

(UO2)2+ (Uranyl-Ion) als Verunreinigungen

After­glow (Per­sistant Lumi­nes­cence)

keine Daten

Image ⇒ Luminescence ⇒ excitation ⇒ UV shortwave ~254nm (1 Images total)

Achat unter Normallicht und UV-Kurzwelle
Views (Image: 1393609038): 2440
Achat unter Normallicht und UV-Kurzwelle

Achat unter Normallicht und UV-Kurzwelle (254nm); Fundort: Etillie (Troja) - Canakkale - Türkei; Größe: ca. 11 x10,5 x 1,5 cm; Gewicht: ca. 199 Gramm

Copyright: M. Pusch
Contribution: Holger Belzer 2014-02-28
Locality: Etili / Çan / Çan, Landkreis / Canakkale, Provinz / Marmararegion / Türkei

Image ⇒ Luminescence ⇒ excitation ⇒ UV longwave ~365nm (3 Images total)

Achat
Views (Image: 1472638887): 492
Achat

Dieser Achat (fotografiert im langwelligen UV-Licht) aus dem Steinbruch Vollmersbach bei Idar-Oberstein hat eine Größe von etwa 13,5 cm. Der am Aufbau dieser Achatmandel beteiligte Calcit leuchtet,...

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-08-31
Locality: Steinbruch Vollmersbachtal / Vollmersbach / Birkenfeld, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Achat
Views (Image: 1472638840): 394
Achat

Dieser Achat (fotografiert im langwelligen UV-Licht) aus dem Steinbruch Vollmersbach bei Idar-Oberstein hat eine Größe von etwa 13 cm. Der am Aufbau dieser Achatmandel beteiligte Calcit leuchtet, j...

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-08-31
Locality: Steinbruch Vollmersbachtal / Vollmersbach / Birkenfeld, Landkreis / Rheinland-Pfalz / Deutschland
Achat
Views (Image: 1459953300): 306
Achat

115 mm große Lithophyse mit einem zweifarbigen Achat von der Teufelskanzel bei Oberthal. Die blauen Bereiche sind eisenärmer als die braunen und fluoreszieren daher stärker im langwelligen UV-Berei...

Collection: Klaus Schäfer
Copyright: Klaus Schäfer
Contribution: Klaus Schäfer 2016-04-06
Locality: Teufelskanzel / Leistberg / Oberthal / St. Wendel, Landkreis / Saarland / Deutschland

Crystallography

Morphol­ogy

kryptokristallin, mikroskopisch faserig; Achat hat eine charakteristische Bänderstruktur aus verschiedenfarbigen Lagen in paralleler oder konzentrischer Anordnung sowie in Kombination beider Bänderstrukturen

Physical Properties

Hard­ness (Mohs)

6 - 7

Density (g/cm³)

2.6 - 2.7

Cleav­ages

keine

Frac­ture

muschelig

Tenac­ity

spröde

Preface

Occurrences

postvulkanisch, heiße Quellen, Verwitterungskrusten, sedimentär - z.B. sog. Mikroachate (Bsp. Schöngleina/Thüringen); - Vorkommen vor allem in Vulkanlandschaften - hier in vulkanischen Gesteinen (Melaphyre, Andesite, Basalte, Rhyolithe), in fossilen Knochen und verkieselten Hölzern als auch teilweise in den Oxidationszonen von Erzlagerstätten. Achat kommt primär in Hohlraumfüllungen von Laven vor und ist weit verbreitet.

Rare­ness

weit verbreitet

Name from

Benannt wurde der Achat nach dem Fluß Achates auf Süd-Sizilien, der in Dirillo umbenannt wurde.

Rel­evance, Usage

Steine für Lager, Waagen, chemische Gefäße, begehrter Schmuck- und Edelstein, häufig künstlich nachgefärbt - Cabochons, Steinschneidekunst, Gemmen, plastische Schliffe, Galanteriewaren; kunstgewerbliche Gegenstände; bedingt durch die hohe Härte und Widerstandsfähigkeit gegen die meisten Chemikalien, findet Achat auch in der Technik Verwendung

Col­lector informa­tion

Im Handel befindliche Achate (vor allem aus brasilianischen Fundorten) sind oft nachgefärbt!

References

Literatur:

  • Reiner Haake: Achate sammeln in Deutschland, Teil 1. Bode-Verlag 2000.
  • Johann Zenz: Achate - Buch, Bode-Verlag 2004.
  • Roland Noack, Horst Wlodarczyk: Lausitzer Achate - Lausitzer Braunkohlen AG 194.

Im Forum:
http://www.mineralienatlas.de/forum/index.php/board,48.0.html

Detailed description

Allgemeines - Geschichte

"Achat ist eine mikrokristalline Quarzvarietät" - Diese nüchterne und sachliche Feststellung ist zwar korrekt, spiegelt aber die Faszination der Achate in keiner Weise wieder. Achate sind dem Menschen seit Jahrtausenden bekannt. Zuerst wurden sie wohl, neben Flint und Jaspis, zur Herstellung von Werkzeugen und Jagdinstrumenten verwendet. Später dann entdeckte man ihren Wert als Schmucksteine zur Herstellung von Broschen, Ohrringen, Ketten über Schalen und Vasen, bis hin zu Schmuckschatullen und vielen anderen Verwendungen. Purer Achat ist eigentlich farblos und klar. Einlagerungen von - in erster Linie Eisen - aber auch anderer Mineralien wie Mangan, Chrom, Calcium u.a. färben den Achat plakativ in natürlichen Tönen. Ist das nicht der Fall, können Dendriten und silikatische Gewächse dem Achat ein zwar farblich ärmeres, aber dennoch spektakuläres Aussehen geben. Wie so oft war der Mensch mit den Künsten der Natur nicht befriedigt und hat Methoden entwickelt, farblose Achate durch brennen oder färben zu " verschönern " . Mag das für die Schmuckindustrie noch vertretbar sein, handelt es sich bei Sammlerstücken schlichtweg um Fälschungen.

Erst in jüngerer Zeit fanden sich Liebhaber, die geschliffene Achate als Sammlerstücke begehrten. Dieses hat sich bis in die heutige Zeit hinein immer weiter verstärkt und die Gemeinde der Achatsammler unterliegt einem ständigen Wachstum. Dabei macht es uns der Achat nicht einfach. Meist gut versteckt, tief in der Erde oder in hartem Gestein eingeschlossen oder mit Milliarden anderer Kiesel in Sekundärlagerstätten vermischt, will er erst mal geborgen werden. Aber auch in Fossilien wie z.B. versteinerte Hölzer, Knochen, Schnecken und Korallen findet sich Achat, bzw. werden durch diesen ersetzt ( Pseudomorphose). Schmutzig und recht unansehnlich liegt er dann in unserer Hand und gibt uns Rätsel über seine inneren Werte auf. Diese kommen erst durch das Sägen zum Vorschein und werden durch guten Schliff und Politur vollkommen.

Rätselhaft ist nicht nur sein Inneres. Auch bezüglich der Entstehung der Achate gibt es noch zahlreiche Fragezeichen. Über Jahre wurden Theorien entwickelt, wieder verworfen oder durch neue ersetzt. Glaubt man in einem Stück den Beweis für eine Theorie gefunden zu haben, stellt das nächste alles wieder in Frage. Heute kennen wir unzählige Ausbildungsformen des Achats. Daneben existieren hunderte Misch- und Zwischenformen. Eine streng wissenschaftliche Ordnung innerhalb der Achate gibt es nicht und wird es wahrscheinlich niemals geben. Zahlreiche Namen haben sich eingebürgert, die heute zwar sachlich falsch, aber im allgemeinen Sprachgebrauch so fest verankert sind, dass man - würde man sie umbenennen- mehr Verwirrung als Ordnung stiftet. Oft werden Opale, Chalcedone, Karneole, Jaspise usw. in einem Atemzug mit den Achaten genannt. Gleichwohl sie eigene Gruppen bilden, sind sie oft mit Achat vermischt, was eine Ordnung zusätzlich erschwert. So ist es nicht selten eine Frage der persönlichen Einschätzung, ein Stück zu den Achaten oder einer anderen Gruppe zu zählen. Demzufolge kann man auch über die von uns hier vorgebrachte Kategorisierung diskutieren. Alleine, eine vollkommen richtige Einordnung kann es nicht geben.


Wie färbt man einen Achat?

gefärbter Achat
gefärbter Achat

abschnittsweise gefärbter Achat zur Darstellung der Färbemöglichkeiten. Foto aufgenommen auf den Münchner Mineralientagen.

Stefan

Achate die zu Schmuckzwecken Verwendung finden, werden oft künstlich gefärbt. Ausgangsbasis bildet meist der brasilianische Achat der sich durch wenig Risse und seine unauffällige grau-weiße auch bläuliche Färbung auszeichnet.

Um einen Achat färben zu können sind ausreichend große Poren im Ausgangsgestein notwendig. Die Färbung kann Tage bis Wochen in Anspruch nehmen wobei die färbenden Lösungen in Richtung senkrecht zu den Achatlagen im allgemeinen rascher als parallel zu ihnen eintritt.

Reinigung

Eine gründliche Reinigung vor dem Färben ist notwendig. Dies wird durch Reinigen mit tensidischen Mitteln und anschließendem, mehrere Tage andauernden, trocknen bei 100 bis 150 °C erreicht.

Färbemethoden

  • Soll der Achat blau oder grün gefärbt werden, müssen zuvor Fe-Oxide oder -Oxidhydrate mit Säuren entfernt werden.
  • Zucker- oder Honiglösung - Einlegen der Achate in Zucker und Honiglösung, waschen und ebensolange einlegen in konzentrierte Schwefelsäure. Schwefelsäure zersetzt die Kohlenhydrate und der frei werdende Kohlenstoff bewirkt eine mehr oder weniger intensive Färbung der Achate.

Vorstehende Informationen sollen dem Mineraliensammler helfen gefärbte Achate zu erkennen.


Weblinks

im Forum

Deutsche Seiten

Argentinische Seiten

Related minerals "Hoelzel Classification" [Mineral | Chemical formula : Crystal system : Class (H-M) | Space Group | Indenture number]

'Chalcedony' (Var.v. Quartz, Mogánite)

SiO2

4.DA.500

'Carnelian' (Var.v. Chalcedony)

4.DA.510

'Sard' (Var.v. Chalcedony)

SiO2

4.DA.515

'Jasper' (Var.v. Chalcedony)

SiO2

4.DA.520

'Chrysoprase' (Var.v. Chalcedony)

4.DA.540

'Agate' (Var.v. Chalcedony)

SiO2

4.DA.560

'Mossy Agate' (Var.v. Agate, Chalcedony)

SiO2

4.DA.565

'Heliotrope' (Var.v. Chalcedony)

SiO2

4.DA.570

Varieties

Arcade agate

Arkadenachat - bogenartige (Arkaden) Wechsellagerung von Karneol und Quarz

Brecciated Agate

Trümmerachat bildet sich durch tektonische Einwirkungen auf Achate und Achatgänge die durch Quarzabscheidungen wieder miteinander verkittet wurden.

Chapinite

Coral Agate

Korallenachat - Namen von der Oberflächengestaltung der Aggregate, Spaltrichtung entlang einer der rot gefärbten Lage.

Crazy Lace Agate

Achate mit einer Vielzahl an verschiedenen Bändersystemen in einem Stück (verrückte Bänderung)

Enhydros

Hohle Achat- oder Chalcedonmandeln, in denen sich ein Flüssigkeitsrest befindet.

Eye agate

Achat mit augenartiger Zeichnung.

Feather Agate

Der Name Wolkenachat entstammt der wolkenartigen, geflammt wirkenden Zeichnung dieser Stücke

Fortification Agate

Ringförmig umschließen gezackte Lagen das Zentrum des Achates.

Iris Agate

Regenbogenachat ist ein Achat oder Chalcedon, der ein irisierendes Farbspiel zeigt,welches durch Interferenzfarben entsteht. Frondel (1962) führt den Effekt auf gedrillte Chalcedonfasern zurück.

Luna Agate

Membrane Agate

Die äußere Achathülle hat sich bei der Entstehung noch mal von den Wänden des Blasenraums gelöst und ist dann erneut verkittet worden.

Micro Agate

Mikroachate sind winzige Achate die in kleinsten Hohlräumen entstanden sind

Mossy Agate

Achat oder Chalcedon mit moosartig gezeichneter, grün-weißer Färbung. Es können aber auch andere Färbungen auftreten, da der Moosachat seinen Namen nicht nach der Farbe von Moos hat, sondern nach der moosartigen Zeichnung.

Multiple layer agate

Lagenachate, auch Uruguay-Achate genannt, zeigen parallele Bänder. Entweder ausschließlich (Lagenachat) oder in Kombination mit anderen Achattypen z.B. mit Festungsachat (Uruguay-Achat).

Onyx

Schwarz-weiß gebänderte Ausbildung von Achat/Quarz

Plume Agate

Blumenkohlartige Achatmuster meist ohne Bänderung

Polygonal Agate

Achate deren Bänderung durch ebene und winklige Flächen begrenzt sind

Rondelle Agate

Sphärolithen sind Bausteine des Achats wobei es sich runde bis halbrunde Gebilde handelt die innerhalb und sehr oft im Randbereich des Achats anzutreffen sind.

Sagenite agate

Unter Sagenitacht versteht man fein-filzige bis nadelige Strukturen im Achat.

Sardonyx

Eine Varietät von Achat mit rötlich-braunen und entweder schwarze oder weißen Bändern.

Scolecite Agate

Achate in denen Faserzeolithe als Pseudomorphose enthalten sind. Vermutlich haben Minerale wie Aragonit, Baryt und Calcit beim Aufbau ebenso mitgewirkt.

Thunder Egg

Knoten-ähnliche geologische Strukturen oder vereinfacht Gesteine, meist aus Kieselsäure (Quarz) in rhyolitischen Lavaströmen

Tube Agate

Röhrenachat - Verdrängung oder Umkrustung anderer langprismatischer Mineralien was auch in manchen Fällen einer Pseudomorphose gleich kommt.

Vein Agate

Gangachat kommt in Gängen verschiedener Gesteine vor, meist vulkanisch, aber auch in Sandstein

Wood Agate

"Achatisierung" von Hölzern durch kieselsäurereiche Wässer oft mit Erhaltung der Holzstruktur.

Youngite

old name

Latin

Achates

Alternative Name

Achates carneolus

gemischte Lagen von rotem Edelstein Quarz-Mogánit, de Fourestier 1 (1999)

Achates chalcedonius

feinkörnige, gemischte Lagen von Quarz-Mogánit; Fourestier 1 (1999)

Latin

Achates vix pellucida, nebulosa, colore griseo mixto

Italian

Agata-diasporo

French

Agate Versiclore

French

Agate grossière

French

Agate orientale

French

Agate périgone

French

Agate rubanée

French

Agate zonaire

Latin

Agathe vixpellucida nebulosa colgriseo ore mixta

Oriental Agate

Japanese

玉髄

Automatic Links to external internet sources (Responsibility is with the operator)

German pages

DeWikiPedia - search for: Achat
Google-Bilder-Suche - search for: Achat
Mineralogisch-Petrographisches-Institut Hamburg - search for: Achat

English pages

Mindat - search for: Agate
Webmineral - search for:Agate
Handbook-of-Mineralogy - search for: Agate
RRUFF - Raman, XRD and other mineral data - search for: Agate
RRUFF - References and PDF downloads - search for: Agate
American-Mineralogist-Crystal-Structure-Database - search for: Agate
Athena - search for: Agate

Russian pages

Webmineral.ru - search for: Агат

Mineral Dealer

German pages

hausen - Mineralgroßhandel - search for: Achat
Crystal-Treasure.com - search for: Achat
Bosse - search for: Achat

Navigation

Quarz [ Previous: Lexikonpfade | Next: Pseudomorphosenquarz ]
Achat [ Previous: Moosachat | Next: Achat/Achatpseudomorphose ]

Locations with GPS information