https://www.mineralbox.biz
https://www.mineraliengrosshandel.com
https://www.mineral-bosse.de
https://www.edelsteine-neuburg.de
'._('einklappen').'
 

pyroclastic rocks (Pyroklastite)

Additional Functions

Pictures (5 Images total)

Lapilli-führender Tuffit
Views (File:
1529265427
): 9132
Lapilli-führender Tuffit
Das Handstück stammt vom Calverbühl. Bildbreite: 4 cm.
Copyright: Johannes Baier; Contribution: Johannes Baier
Collection: Johannes Baier
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Schwäbische Alb/Urach-Kirchheimer Vulkangebiet
Rock: lapilli-tuff, olivine-melilitite, pyroclastic rocks, tuffite, volcanic rock
Image: 1529265427
Rating: 10 (votes: 1)
License: Creative Commons - Attribution No Derivatives (CC-BY-ND) V.3.0
Lapilli-führender Tuffit

Das Handstück stammt vom Calverbühl. Bildbreite: 4 cm.

Collection: Johannes Baier
Copyright: Johannes Baier
Contribution: Johannes Baier 2018-06-17
Locality: Urach-Kirchheimer Vulkangebiet / Schwäbische Alb / Baden-Württemberg / Deutschland
Lapilli-führender Tuffit
Views (File:
1528744192
): 9040
Lapilli-führender Tuffit
Das Handstück stammt vom Calverbühl. Bildbreite: 5 cm.
Copyright: Johannes Baier; Contribution: Johannes Baier
Collection: Johannes Baier
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Schwäbische Alb/Urach-Kirchheimer Vulkangebiet
Rock: lapilli-tuff, olivine-melilitite, pyroclastic rocks, tuffite, volcanic rock
Image: 1528744192
Rating: 8 (votes: 2)
License: Creative Commons - Attribution No Derivatives (CC-BY-ND) V.3.0
Lapilli-führender Tuffit

Das Handstück stammt vom Calverbühl. Bildbreite: 5 cm.

Collection: Johannes Baier
Copyright: Johannes Baier
Contribution: Johannes Baier 2018-06-11
Locality: Urach-Kirchheimer Vulkangebiet / Schwäbische Alb / Baden-Württemberg / Deutschland
Pyroklastischer Block
Views (File:
1141221389
): 9350
Pyroklastischer Block
mit einer Höhe von fast 4 m. Ausgeworfen vor ca. 2.900 Jahren; Vulkan Owakudani, ein Seitenvulkan des Fuji (Japan)
Copyright: Collector; Contribution: Collector
Rock: pyroclastic rocks
Image: 1141221389
Rating: 8 (votes: 1)
License: Usage for Mineralienatlas project only
Pyroklastischer Block

mit einer Höhe von fast 4 m. Ausgeworfen vor ca. 2.900 Jahren; Vulkan Owakudani, ein Seitenvulkan des Fuji (Japan)

Copyright: Collector
Contribution: Collector 2006-03-01
Steinbruch 7
Views (File:
1442242729
): 5457
Steinbruch 7
Rote Wand. Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 9.2015. Rotes Schlackenagglomerat A (Bombentuffe), einem Pyroklastit aus Olivin-Nephelinit.
Copyright: Doc Diether; Contribution: Doc Diether
Location: Deutschland/Baden-Württemberg/Freiburg, Bezirk/Emmendingen, Landkreis/Sasbach am Kaiserstuhl/Limberg
Rock: Olivine-Nephelinite, pyroclastic rocks, tuff
Image: 1442242729
License: Usage for Mineralienatlas project only
Steinbruch 7

Rote Wand. Limberg, Kaiserstuhl, Baden-Württemb. 9.2015. Rotes Schlackenagglomerat A (Bombentuffe), einem Pyroklastit aus Olivin-Nephelinit.

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2015-09-14
Locality: Limberg / Sasbach am Kaiserstuhl / Emmendingen, Landkreis / Freiburg, Bezirk / Baden-Württemberg / Deutschland
Vulkanische Bomben vom Beutenberg Chemnitz
Views (File:
1489334202
): 4132
Vulkanische Bomben vom Beutenberg Chemnitz
Aktueller Fund (03/2017) von vulkanischen Bomben aus dem Aschetuff des Chemnitzer Beutenberg Vulkans; Fundstelle ist im derzeit gerodeten Verlauf einer Wasserleitung südlich unterhalb des Gipfels; Zur Zeit, bis zum Beginn der Vegetation, eine einmalige Fundsituation.
Copyright: steinsucher.de; Contribution: steinsucher-de
Collection: Jens Schneider
Location: Deutschland/Sachsen/Chemnitz/Beutenberg
Rock: pyroclastic rocks
Image: 1489334202
License: Usage for Mineralienatlas project only
Vulkanische Bomben vom Beutenberg Chemnitz

Aktueller Fund (03/2017) von vulkanischen Bomben aus dem Aschetuff des Chemnitzer Beutenberg Vulkans; Fundstelle ist im derzeit gerodeten Verlauf einer Wasserleitung südlich unterhalb des Gipfels; ...

Collection: Jens Schneider
Copyright: steinsucher.de
Contribution: steinsucher-de 2017-03-12
Locality: Beutenberg / Chemnitz / Sachsen / Deutschland

Grouping

Belonging to

Rocks  ⇒ igneous rocks and sediments  ⇒ fragmental igneous rocks and sediments  ⇒ volcaniclastic igneous rocks and sediments  ⇒ pyroclastic rocks and sediments



Rocks  ⇒ sedimentary rocks and sediments  ⇒ fragmental igneous rocks and sediments  ⇒ volcaniclastic igneous rocks and sediments  ⇒ pyroclastic rocks and sediments



Rocks  ⇒ artificial and natural superficial deposits  ⇒ fragmental igneous rocks and sediments  ⇒ volcaniclastic igneous rocks and sediments  ⇒ pyroclastic rocks and sediments

Next lower segment

Hyaloclastite

Schweißschlacke

agglomerate

lapilli-tuff

lapillistone

pyroclastic-breccia

scoria

slag

tuff

tuff-breccia

tuffite

Other languages

German

Pyroklastische Gesteine

English

pyroclastic rocks

Spanish

rocas piroclásticas

Alternative Name

German

Pyroklastisches Sediment

German

Pyroklastit

German

Pyroklastite

Spanish

piroclástico

English

pyroclastics

Detailed description

Pyroklastite sind Fragmente (Kristalle, Kristallfragmente, Glasfragmente oder Gesteinsfragmente), welche durch Zerbrechen von Lava oder Gestein als direktes Resultat vulkanischer Aktivitäten und anschließende Ablagerung entstehen. Dies schließt jedoch Partikel aus, welche durch die selbständige Bildung von Brekzien von Lavaströmen entstehen, weil der Strom selbst das Ergebnis der vulkanischen Aktion ist - nicht die Brekzierung. Die Fragmente können individuell sein.

Die während des Zerbrechens oder während des Transportes zur Ablagerung erlangte Form soll nicht durch spätere Wiederablagerungsprozesse verändert oder gealtert sein. Sollte dies jedoch der Fall bzw. die pyroklastische Herkunft ungewiss sein, werden die Fragmente als aufgearbeitet oder als Epiklastite bezeichnet.


Arten der Ablagerung

  • Air-fall Ablagerungen (hierzu gehören Blöcke, Bomben, Lapilli, als Lagerstätten Agglomerate, Agglutinate, pyroklastische Brekzien, Lapilli)
  • Ablagerungen pyroklastischer Ströme (Ignimbrite)
  • Base-Surge Ablagerungen (Folgen des Zusammenbrechnes vertikal aufgestiegener Eruptionswolken, deren mit Asche beladene Gasmassen auf den Kraterrand stürzen und sich dann mit hoher Geschwindigkeit weiterbewegen (horizontale Gas-Asche-Ströme)
  • Subaquatisch abgelagerte Pyroklastite (Hyaloklastit, i.w.S. auch Peperit (s.u. > Tuff))
  • Intrusive Pyroklastite (Ausfüllungen von Schloten und Spalten aus Gesteinsfragmenten als Schlot- oder Spaltenfüllung. s.a. > Diatreme)

Pyroklastische Lagerstätten

Pyroklastische Lagerstätten bestehen aus lockeren und verfestigten Pyroklastiten. Sie müssen aus mehr als 75% (Volumen) Pyroklastiten bestehen; wobei der restliche Teil gewöhnlich aus epiklastischem, organischem, chemisch-sedimentärem oder authigenem Material besteht. Sind die vorherrschenden Pyroklastite wesentlich verfestigt, werden sie als pyroklastische Gesteine bezeichnet; wenn sie vorherrschend locker sind, werden sie als Tephra definiert. Gesteine, welche aus einem Gemisch aus Pyroklastiten und Epiklastiten bestehen, heißen Tuffite.

Typen von pyroklastischen Lagerstätten

  • Agglomerate (pyroklastische Lagerstätten mit Pyroklastiten über 64mm, in welchen abgerundete Formen dominieren)
  • Agglutinate (Verschmolzene oder verschweißte Bomben oder Blöcke)
  • Pyroklastische Brekzien (pyroklastische Lagerstätten mit Pyroklastiten über 64mm, in welchen kantige bis eckige Pyroklastite dominieren)
  • Lapilli-Tuff (Pyroklastische Gesteine mit einem Durchmesser weniger als 2mm, unterteilt in grobe, feine Asche-Tuffe und Staubtuff). (> Tuff)

Klassifizierung von Pyroklastiten

Pyroklastite können nach folgenden Gesichtspunkten klassifiziert werden:

  • Nach ihren Gefüge-Eigenschaften (Größe und Gestalt, Verband, Schichtung)
  • Nach ihrer lithologischen Zusammensetzung (Glas, Gesteinsfragmente, Kristalle, vulkanische oder nichtvulkanische Bestandteile)
  • Nach Art der Entstehung (Air-Fall, Ascheströme, Einfließen von Lava in Wasser)

Klassifizerung nach Korngröße

  • Bomben (Durchmesser über 64mm, erkennbare Form, die andeutet, dass sie insgesamt oder zum Teil während ihrer Bildung und anschließendem Transport geschmolzen waren)
  • Blöcke (Durchmesser über 64mm; ihre kantige Form lässt erkennen, dass sie während ihrer Bildung fest waren)
  • Lapilli (Pyroklastite jeder Form und Größe zwischen 64 und 2mm)
  • Akkretionäre Lapilli (vulkanische Pisolithe) bestehen aus aneinanderhaftenden Aschepartikeln und sind meist unter 1cm groß)
  • Aschekörner (Pyroklastite mit einem Durchmesser weniger als 2 mm)

Vorkommen

Pyroklastite finden sich weltweit als Folgen aller vulkanischen Eruptionstypen (s.u. Vulkanarten).

  • Deutschland: Eifel (Laacher See); Schwarzwald (Paläo-Ignimbrite)
  • Frankreich: Auvergne
  • Italien: Latium, Liparische Inseln, Vesuv, Ätna
  • Spanien: Garrotxa, Kanarische Inseln
  • Türkei: Zentral-Anatolien

Literatur

  • Fisher, R.V.; 1984; Pyroclastic Rocks; Springer-Berlin
  • Le Maitre, R.W., 1989; A classification of Igneous Rocks and Glossary of Terms; IUGS
  • Walker, G.P.L., 1973; Explosive volcanic eruptions - a new classification scheme; Geol. Rundschau : 62, 431-446
  • Whitten,D.G.A.; Brooks,J.R.V.; 1972; Dictionary of Geology
  • Wimmenauer, W.; 1985; Petrographie der magmatischen und metamorphen Gesteine

Quellenangaben

External links

Gesteinszuordnungen (137)

Locations with GPS information