https://www.mineralbox.biz
https://www.mineral-bosse.de
https://www.edelsteine-neuburg.de
https://www.mineraliengrosshandel.com
'._('einklappen').'
 

Elias Mine

Profile

Path to the site

Tschechien / Karlsbad (Karlovarsky kraj) / Karlsbad (Karlovy Vary), Bezirk / St. Joachimsthal (Jáchymov) / Elias Mine (incl. Eva und Barbora)

Jour­ney De­scrip­tion

Kommt man von Oberwiesenthal, so fährt man knapp 4 km Richtung zu besagter scharfer Linkskurve. Hier hält man sich geradeaus-rechts, Richtung Albertamy. Von dieser Stelle aus fährt man 3 km und dann links einen geschotterten Waldweg (ohne Schild). Nach gut 1 km wüster Strecke ist man in einem Tal, wo sich der Weg gabelt. Scharfe Rechtskurve. Hier kann man parken und sich rechterhand zu Fuß das Gelände ansehen. Das stammt von Grube Eva. - Geht man links hoch in Richtung Biathlon-Zentrum, so kommt man zu den Resten der Grube Elias. Eine andere Möglichkeit ist, direkt von der scharfen Linkskurve Richtung Jachymov zu fahren, dann im rechten Winkel nach Nove Mesto. Nach 200 m steht rechts ein Schild zum Biathlon-Zentrum. Dies fährt man noch ca. 300 m. Das ist identisch mit dem alten Bergwerksgelände von Elias.

Ex­po­sure de­scrip­tion

Bergwerk (aufgelassen), Halden. Der mächtigste Morgengang war der 20 - 150 cm breite Elias-Gang (Leithund). Er wurde vor 1589 gebaut und lieferte in dieser Zeit alleine 84.480 Mark Silber.

Ge­ol­o­gy

Glimmerschiefer, Phyllit. Gangfüllung besteht aus zersetztem Schiefer, Letten und Quarz. Erze: Silber, Akanthit, Co, Ni.

En­trance Re­stric­tions

Feuchtes und dreckiges Waldgebiet.

Last Vis­it

9/2008

GPS Co­or­d­i­nates

Elias, Eva, Barbora



Elias

WGS 84: 
Lat.: 50.3711° N, 
Long: 12.87619° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 22' 15.96" N,
   Long: 12° 52' 34.284" E
Local weather information, Macrostrat geological map

Eva

WGS 84: 
Lat.: 50.36543° N, 
Long: 12.86932° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 21' 55.548" N,
   Long: 12° 52' 9.552" E
Local weather information, Macrostrat geological map

Barbora

WGS 84: 
Lat.: 50.37721839° N, 
Long: 12.86550522° E
WGS 84: 
Lat.: 50° 22' 37.986" N,
   Long: 12° 51' 55.819" E
Local weather information, Macrostrat geological map

Mineralienatlas short URL

https://www.mineralatlas.eu/?l=5838
Please feel free to link to this location

Shortened path specification

⚒ Elias, St. Joachimsthal, Karlsbad, CZ
Useful for image descriptions and collection inscriptions

Important: Before entering this or any other place of discovery you should have a permission of the operator and/or owner. Likewise it is to be respected that necessary safety precautions are kept during the visit.

Additional Functions

Images from localities (1 Images total)

Bergwerk Adam, Ruinen
Views (Image: 1223292455): 1949
Bergwerk Adam, Ruinen

Joachimsthal, Karlsbad, Böhmen, Tschechien. 9/2008

Copyright: Doc Diether
Contribution: Doc Diether 2008-10-06

Detailed Description

Heute ist fast nichts Sichtbares mehr vom Bergwerk Elias, Eva und Barbora übrig. Haldenreste sind in einem überwachsenen Waldgebiet. Keine Fundmöglichkeiten mehr. Barbora wird zusammen mit Eva genannt. Sie sind beide Neugründungen seit 1947 für den Uranbergbau. Barbora liegt rechts und links der Straße nach Abertamy (Vrsec). Links liegt die Halde, rechts sind mehrere moderne Privathäuser im ehemaligen Bergwerksgelände.

Ursprungsort der Joachimsthaler Radiumquellen ist die Elias Mine.

Minerals (Count: 104)

Mineral images (6 Images total)

Gummit
Views (Image: 1591976600): 497
Gummit

massive Probe Gummit, rötliche Bereiche bestehen vermutlich aus Masuyit, gelb ist meist Uranophan, schwarz sind Reste von Uraninit; historisches Stück von der Eliaszeche,Jachymov,Böhmisches Erzgebi...

Collection: Haubi
Copyright: Haubi
Contribution: Haubi 2020-06-12
More   MF 
Lindackerit, Lavendulan
Views (Image: 1444300328): 1312
Lindackerit, Lavendulan

hellgrüner Lindackerit auf Lavendulan, Bildbreite: 2 mm, Fundort: Elias Mine, St. Joachimsthal (Jáchymov), Region Karlsbad (Karlovarsky kraj), Tschechien

Copyright: Brent Thorne
Contribution: thdun5 2015-10-08
More   MF 
Lindackerit
Views (Image: 1450909211): 1333
Lindackerit

türkisfarbener Lindackerit mit wenig blauem Lavendulan auf krustiger Erythrin-Matrix, Bildbreite: 4 mm, Fundort: Elias Mine, St. Joachimsthal (Jáchymov), Region Karlsbad (Karlovarsky kraj), Tschech...

Collection: Jason B. Smith
Copyright: Jason B. Smith
Contribution: thdun5 2015-12-23
More   MF 

Rocks (Count: 6)

Reference- and Source indication, Literature

Referenzen

4. Hengstererbener Montanwanderung - Reiseführer - Michal Urban, Norbert Weber, Übersetzung Marek Nesrsta, Ulrich Möckel Herausgeber Verein der Freunde der Grube des hl. Mauritius, 2015
via http://www.dulmauritius.cz/de/grube-mauritius/wie-eine-besichtigung-ablaeuft.html

Literatur

  • Haidinger (1830). Johannit. (Typ-Publ.)
  • Haidinger (1845). Zippeit. (Typ-Publ.)
  • Haidinger (1853). Lindackerit, Voglit. (Typ-Publ.)
  • Palache, C., Berman, H. und Frondel, C. (1944): System Min. J.D. & E.S. Dana, Yale Univ. 1837-1892, 7th. ed., Vol.I: S.231.
  • Palache, C., Berman, H., und Frondel, C. (1951): System Min. J.D. & E.S. Dana, Yale Univ. 1837-1892, Vol.II: S.237, 1008, 1098.
  • Huber, S. und Huber, P. (1981): St. Joachimsthal. Lapis, Jg.6, Nr.6, S.19.
  • Paulis, P. (1992): Über erstmals vom Gebiet der CSFR beschriebene Minerale. Min.-Welt, Jg.3, Nr.5, S.53-55.
  • Sarp, H. and Dominik, B. (1995): Redéfinition de la lindackerite: sa formule chimique, ses données cristallographiques et optiques. (Redef. lindackerite: New chemical formula and new crystall. optical data). Archs. Sci. Genève 48 (3), S.239-50.
  • Dunning, G.E. und Cooper, J.F.Jr. (1998): Namibite - A Summary of World Occurrences. Min. Rec., Vol.29, H.3, S.163-66.
  • Hlousek, J. und Tvrdy, J. (2002): Interessante Sekundärmineralien aus Jáchymov. Lapis, Jg.27, Nr.7, S.44-62.
  • Sejkora, J. & Jaromír Tvrdý, J. (2002): Die primäre Mineralisation der Lagerstätte Jáchymov und ihre interessantesten Mineralien. Lapis, Jg.27, Nr.7/8, S.31-43.
  • Sehrig, M. & J. Dietel (2011). Silber, Uran, Arsen und Heilquellen: Auf Mineraliensuche in Jachymov, einem der ältesten Bergwerke der Welt. Lapis, Jg. 36, H.7-8, S.67-71.

im Forum

Einordnung