Quarz, vertiefte Trapezoederflächen (Quarz, vertiefte Trapezoederflächen ("Skelettsprossenquarz")
An diesem Quarz finden sich Vertiefungen in den Bereichen, die den linken und rechten Trapezoederflächen entsprechen. Diese Vertiefungen finden sich rund um den Kristall und sind gleichgroß. Diese Lücken werden durch parallel verwachsene Subindividuen und komplexe Kristallflächen strukturiert. Eine Aufsprossung und Gliederung durch parallel verwachsene Subindividuen findet sich auch auf der Prismenfläche. Als Fundort dieses 12 cm hohen Stückes ist mit leider nur Brasilien genannt worden. Es handelt sich um einen tiefvioletten Amethyst. Die Zeichnung stammt aus der Studienreihe "Formvarianten von Quarzen".
Copyright: Klaus Schäfer
Sammlung: Klaus Schäfer